News

Hearing im EU-Parlament: WIFO-Expertin plädiert für Reform des EU-Budgets

Margit Schratzenstaller spricht sich im Europäischen Parlament für EU-weite Steuern aus.

23.06.2017
Vor dem Haushaltsausschuss des EU-Parlaments diskutierte Margit Schratzenstaller unter anderem mit EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger über die Zukunft des EU-Finanzrahmens. Sie argumentierte, wie steuerbasierte Eigenmittel zu einer nachhaltigeren EU führen könnten.
Weiterlesen >
: Das Europäische Parlament diskutiert über die Zukunft des EU-Haushalts.

Pflegekosten steigen bis 2050 rasant

Die öffentlichen Kosten für Pflege- und Betreuungsdienste wachsen auf neun Milliarden Euro an. Die regionalen Unterschiede sind groß.

09.06.2017
Die Pflege wird sowohl für die Sozialpolitik als auch für die öffentlichen Finanzen zu einer immer größeren Herausforderung. Vor allem ab 2030 werden die Kosten mit zunehmender Alterung der Generation der Baby-Boomer rasant zunehmen. Die gute Nachricht für den Staatshaushalt: Die Pflegeausgaben generieren vergleichsweise hohe Einnahmen an Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen.Weiterlesen >
: Mit der steigenden Lebenserwartung verbringen die Österreicherinnen und Österreicher zwar auch mehr Jahre in Gesundheit. Der Pflegebedarf wird dennoch stark anwachsen.

Die Forschungsbereiche des WIFO



Login-Formular