Suche nach abgeschlossenen ProjektenErweiterte Suche

Abgeschlossene Forschungsprojekte (seit Ende 2014) (398 Treffer)

Rainer Eppel (Projektleitung)
Kosten-Ertrags-Analyse der "Beratungs- und Betreuungsleistungen für Personen mit multiplen Vermittlungshindernissen" (BBEN) (Cost-Revenue Analysis für the "Counselling and Care Services for Persons with Multiple Placement Barriers" (BBEN))
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
Abgeschlossen: 2020
Das spezielle Betreuungsangebot der "Beratungs- und Betreuungsleistungen für Personen mit multiplen Vermittlungshindernissen" (BBEN) wird vom AMS derzeit in ausgewählten regionalen Geschäftsstellen erprobt. Untersucht wird, wie sich dessen Einführung auf die Kosten-Ertrags-Relation des AMS im Vergleich mit einer Situation unveränderter Betreuung und Förderung dieser Zielgruppe auswirkt. Etwaige Kostenveränderungen resultieren aus Veränderungen der Inanspruchnahme von Betreuungs- und Beratungsleistungen, der Maßnahmenteilnahme, des weiteren Verlaufes der Arbeitslosigkeit und des Leistungsbezuges sowie der nachfolgenden Beschäftigungsintegration. Daher wird im ersten Schritt aufgezeigt, welche Auswirkungen die Einführung der Maßnahme in diesen Bereichen hatte, um in einem zweiten Schritt die sich daraus ergebenden Effekte auf die Kosten des AMS zu schätzen.
Julia Bachtrögler (Projektleitung)
Wachstumsfaktor Gleichstellung. Der ökonomische Nutzen von Gender Budgeting in Wien (Growth Factor Equality. The Economic Benefit of Gender Budgeting in Vienna)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien
Abgeschlossen: 2020
Gender Mainstreaming und Gender Budgeting zielen auf eine Erhöhung der Gleichstellung und Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern ab. Im Gegensatz zur Mehrzahl der Evaluierungen von Geschlechtergleichstellung, die u.a. rechtliche, gesellschaftspolitische sowie verteilungsrelevante Aspekte analysieren, besteht das Ziel dieses Forschungsvorhabens in der Schätzung des ökonomischen Nutzens einer Erhöhung der Gleichstellung auf Basis ausgewählter Gender-Budgeting-Maßnahmen in Wien. Dafür werden zunächst die potentiellen makroökonomischen Auswirkungen erhöhter Gleichstellung in Wien analysiert und geeignete Maßnahmenbündel zu deren Realisierung identifiziert. Auf Grundlage einer umfassenden Machbarkeitsanalyse werden im Folgenden die ökonomischen Effekte konkreter Maßnahmen geschätzt.
Serguei Kaniovski (Projektleitung)
Eine Evaluierung neuer Indikatoren für das Konsumentenvertrauen in der Schweiz (An Evaluation of New Indicators of Consumer Confidence for Switzerland)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Auftraggeber: Staatssekretariat für Wirtschaft
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Abgeschlossen: 2020
Das WIFO überprüft in diesem Projekt die Prognosequalität von drei Versionen des Konsumklimaindex für die Schweiz (alter Index, aktueller Index, EU-kompatibler Index) und aller Subkomponenten in Relation zum privaten Konsum und anderen makroökonomischen Variablen.
Franz Sinabell (Projektleitung)
Außenhandel und nachhaltige Entwicklung (Foreign Trade and Sustainable Development)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Abgeschlossen: 2020
Nachhaltige Entwicklung und Außenhandel stehen in der öffentlichen Diskussion in einem gewissen Spannungsverhältnis. Die generellen Befunde sind nicht eindeutig, ob eine Steigerung des internationalen Handels einer nachhaltigen Entwicklung eher abträglich oder eher günstig ist. In der Analyse wird das Thema eingeschränkt auf Agrargüter, mineralische Rohstoffe, Energieträger, Holz, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Know-how-Transfer und Umwelttechnologien. Die vorliegende Evidenz aus der internationalen Literatur wird gesichtet und im Hinblick auf die Relevanz für Österreichs Außenhandel bewertet.
Mark Sommer (Projektleitung)
Ein "WAM-Szenario" ("With Additional Measures") für Österreichs Energieverbrauch (A "WAM Scenario" ("With Additional Measures") for Austrias Energy Demand)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Centre of Economic Scenario Analysis and Research
Abgeschlossen: 2020
Das Projekt definiert ein WAM-Szenario ("With Additional Measures") des Energieverbrauchs in Österreich bis 2030 und 2050 unter Berücksichtigung geplanter und beschlossener ("additional") Maßnahmen der österreichischen Energie- und Klimapolitik (Nationaler Energie- und Klimaplan).
Peter Huber (Projektleitung)
Wirtschaftsstruktur und Baulandbedarf in der Stadt Salzburg (Economic Structure and Building Land Needs in the City of Salzburg)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Österreichisches Institut für Raumplanung
Abgeschlossen: 2020
In verschiedenen Szenarien wird die künftige Entwicklung von Beschäftigung und Arbeitsstätten in Salzburg ermittelt darauf aufbauend der Baulandbedarf bis zum Jahr 2045 geschätzt.
Peter Mayerhofer (Projektleitung)
Bericht zur Wiener Wirtschaft (Economic Report Vienna)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Auftraggeber: Wirtschaftskammer Wien – Magistrat der Stadt Wien
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Abgeschlossen: 2020
In einem halbjährlichen Bericht zum Konjunkturverlauf in Wien analysiert das WIFO die Entwicklung in wesentlichen Wirtschaftsbereichen und auf dem regionalen Arbeitsmarkt. Zudem behandelt der Bericht jeweils ein spezifisches Themenfeld, das für die Entwicklung der Wiener Wirtschaft von zentraler Bedeutung ist.
Michael Peneder (Projektleitung)
Vorbereitung, Expertise und Mitarbeit am Workshop "Ansatz und Vorgehen zur Ermittlung des Public Value beim Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen" (Preparation, Expertise and Cooperation in a Workshop "Determining Public Value of the Federal Office of Metrology and Surveying")
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Abgeschlossen: 2019
In einem von Contrast EY organisierten Workshop werden gemeinsam mit dem Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) unterschiedliche methodische Ansätze zur Bestimmung des "Public Value" im Bereich der Metrologie vorgestellt. Insbesondere werden Leistungen und Nutzen des BEV unterschiedlichen Zieldimensionen und Wirkungskanälen der Metrologie gegenübergestellt sowie Bedarf und Verfügbarkeit von Daten zur quantitativen Bewertung der gesamtwirtschaftlichen Wirkungen des BEV erörtert.
Christine Mayrhuber (Projektleitung)
Soziale Unterschiede in Bezug auf Lebenserwartung und Gesundheitsausgaben im Lebensverlauf (Social Differences in Life Expectancy and Health Care Costs Over the Life Course)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Abgeschlossen: 2019
Ausgehend von der Bildungsstruktur der österreichischen Bevölkerung werden der Gesundheitszustand und die Inanspruchnahme von Gesundheitsdienstleistungen in Zusammenhang mit der Lebenserwartung analysiert. Die Kombination aus Überlebenswahrscheinlichkeiten und gruppen- und altersspezifischen Kostenprofilen ergibt die durchschnittlichen Gesundheitskosten einer Kohorte im Lebensverlauf. Durch die Betrachtung des Lebensverlaufes werden die kumulierten Gesundheitskosten unterschiedlicher Bildungsgruppen miteinander verglichen. Die Gesundheitskosten unterschiedlicher sozioökonomischer Gruppen werden mit einem (dynamischen) Mikrosimulationsmodell berechnet. Das Modell erlaubt, Änderungen der Lebenserwartung, alters- und bildungsspezifische Ausgabenunterschiede und die Veränderung der Bevölkerungsstruktur nach Alter und Bildung simultan zu berücksichtigen.
Oliver Fritz (Projektleitung)
Das Haus der Musik und seine wirtschaftlichen Effekte (Haus der Musik – The House of Music and its Economic Effects)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Haus der Musik Museum GmbH
Abgeschlossen: 2019
Mehr