Datenschutzerklärung

1. Allgemein

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) geht mit Ihren persönlichen Daten sehr verantwortungsvoll um. Für uns ist die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten selbstverständlich. Die nachstehende Datenschutzerklärung soll Ihnen einen Überblick geben, was mit den Daten geschieht und welchen Schutz wir anbieten.

Soweit sich auf anderen Webseiten der Domain wifo.ac.at oder ihrer Subdomains keine abweichenden Erklärungen finden, gilt diese Erklärung auch für diese.

Diese Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt. Es sei denn, dies ist zur Vertragserfüllung erforderlich oder wir werden gesetzlich dazu verpflichtet.
 

2. Angaben zum Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO") und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Arsenal, Objekt 20
1030 Wien
datenschutz@wifo.ac.at

(im Folgenden als "wir", "uns", "unser" oder "WIFO" bezeichnet).
 

3. Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Webseite

Bei der Benutzung unserer Webseite werden automatisch Daten in den Server-Logfiles des WIFO-Web-Auftrittes gespeichert, die unser Server von Ihrem Browser während des Besuches erhält (Browser ist zum Beispiel der Microsoft Edge, Firefox, Safari usw.). Zur Sicherstellung des Betriebes und für statistische Zwecke werden Daten über jeden Zugriff (IP-Adresse, Zeitpunkt, URL, Referrer, Browser-Typ, übertragene Datenmenge und Übertragungszeit) in einem Logfile gespeichert.

Weder geben wir diese Daten weiter, noch führen wir sie mit anderen Datenquellen zusammen. Wir benötigen diese Daten um gegebenenfalls nachträglich Fehler analysieren oder eine rechtswidrige Nutzung verfolgen zu können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Bereitstellung der Website und der Erstellung von Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).
 

4. Verarbeitung von Daten beim Kauf von Publikationen

Wir erheben und speichern nur die für die Geschäftsabwicklung (Kauf von gedruckten und elektronischen Publikationen) notwendigen Informationen. Diese Informationen werden beim Einloggen in unserer Datenbank gespeichert.

Rechtsgrundlage für die genannten Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Daten, die wir von Ihnen erhalten haben, werden außerhalb des WIFO, seines Rechenzentrums WSR, unseres Zahlungsanbieters und der Firma, die den Postversand teilweise abwickelt nicht an Dritte weitergegeben.

Ihre eigenen Daten können Sie, sobald Sie sich mit Benutzernamen und Passwort angemeldet haben, jederzeit über den Menüpunkt "Mein Account" neben dem Suchfeld der WIFO-Webseite einsehen und bearbeiten. Wenn Sie Ihr Benutzerprofil vollständig löschen wollen, können Sie das mittels einer formlosen E-Mail an publikationen@wifo.ac.at beauftragen. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, wählen Sie bitte im Login-Bereich den Link "Passwort vergessen?". Wir senden per Mail an die angegebene E-Mail-Adresse einen Link zum Formular der WIFO-Webseite für die Passwortänderung.
 

5. Daten, die für E-Services verarbeitet werden

Für die vom WIFO versendeten E-Information Services (wie z. B. Newsletter und Einladungen) werden Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere von Ihnen bekanntgegebene Daten (z. B. Interessensgebiete) verarbeitet.

Sollten Sie die Online-Anmeldefunktion nützen, so wird das Double-Opt-In-Verfahren verwendet, um sicherzustellen, dass Sie auch tatsächlich selbst diese Funktion aufgerufen haben, d. h. wir stellen Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zu und schicken Ihnen erst dann einen Newsletter, wenn Sie aktiv den Bestätigungslink aktiviert haben. Bei Verwendung des Online-Formulars werden zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Funktion folgende Daten gespeichert:

IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, übertragene Datenmenge, Meldung, ob der Abruf erfolgreich war, Erkennungsdaten des zugreifenden Browsers sowie des Betriebssystems, Internetseite, von der aus der Zugriff erfolgte. Diese Daten werden nach 30 Tagen gelöscht. Darüber hinaus wird erfasst, für welchen Dienst (E-Service) Sie sich angemeldet haben, welche Informationen von Ihnen dabei übermittelt wurden und ob die Anmeldung bestätigt wurde. Im Rahmen des Double-Opt-In-Verfahrens kann es aus technischen Gründen notwendig sein, die Information, ob eine Bestätigung erteilt wurde, länger als 30 Tage zu speichern. In diesem Fall werden die Daten jedoch spätestens nach einem Jahr gelöscht.

Für die Kommunikation via Newsletter nehmen wir u. a. die Dienstleistungen von "The Rocket Science Group LLC" (bekannt unter dem Namen "Mailchimp") in Anspruch. Zu diesem Zweck werden personenbezogene Daten (Identitäts- und Kontaktdaten und Daten zur Nutzung des Newsletters) in die Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt und verarbeitet.

Die Änderung Ihrer Einstellungen bzw. die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters oder der Presseaussendung.

Rechtsgrundlage für die genannten Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.
 

6. Bildaufnahmen

Während Veranstaltungen des Institutes erstellen wir oftmals Foto- und Filmaufnahmen für unsere Öffentlichkeitsarbeit in Online- und Printmedien einschließlich Social-Media-Kanälen und geben sie in Einzelfällen für Zwecke der Berichterstattung an Dritte weiter. Die Aufnahmen werden gelöscht, sobald sie den Zweck für unsere Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation erfüllt haben. Möchten Sie nicht fotografiert werden, informieren Sie bitte eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter vor Ort.

Diese Datenverarbeitung dient der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Darstellung und Dokumentation der Aktivitäten des WIFO und gründet auf dem berechtigten Interesse des WIFO im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
 

7. Daten, die im Rahmen von Veranstaltungen verarbeitet werden

Im Zuge der Organisation von Veranstaltungen (Vortragsreihen, Workshops, Konferenzen, Tagungen, Presseterminen) werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereitgestellte Daten zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung verarbeitet. Dabei handelt es sich insbesondere um folgende Daten: Name, E-Mail, Postadresse, Telefonnummer, Arbeitgeberin bzw. Arbeitgeber oder Affiliation, Titel und Abstract der Präsentation/des Papers/des Vortrages, Co-Autorin bzw. Co-Autor, Datum und Ort der Veranstaltung, Rechnungs- und Bankdaten sowie Informationen zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten/Allergien). Um Leistungen Dritter in Anspruch nehmen zu können (z. B. Hotelbuchungen), werden nur Informationen weitergegeben, die zur Durchführung der Leistung notwendig sind.

Soweit es für die Programmerstellung und Bewerbung der Veranstaltung (z. B. auf unserer Webseite) notwendig ist, werden Daten (insbesondere Namen von Vortragenden, Diskutantinnen und Diskutanten, Co-Autorinnen und Co-Autoren, Titel des Vortrages bzw. des eingereichten Papers, Datum und Zeit) veröffentlicht.

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie den Zweck für die Ausrichtung der Veranstaltung und Dokumentation bzw. die Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erfüllt haben.

Rechtsgrundlagen für die genannten Datenverarbeitungen sind Art. 6 Abs. 1 b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.
 

8. Betroffenenrechte

Unabhängig vom Zweck der Verarbeitung und von der Erhebungsart bestehen folgende Rechte bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen:

  • Das Recht auf Auskunft.
  • Das Recht auf Berichtigung.
  • Das Recht auf Einschränkung.
  • Das Recht auf Löschung.
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit.
  • Sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, das Recht auf Widerruf.
  • Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde (https://www.dsb.gv.at).

Zur Ausübung dieser Rechte und bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte an datenschutz@wifo.ac.at.

Bitte beachten Sie, dass es zur Erfüllung Ihres Anliegens erforderlich sein kann, dass wir einen Nachweis Ihrer Identität in Form einer qualifizierten elektronischen Signatur oder Ausweiskopie einfordern.

9. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Das WIFO behält sich vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Neben Einhaltung von Änderungen der gesetzlichen Vorgaben, kann dies u. a. auch aufgrund neuer oder überarbeiteter Leistungen geschehen.

Stand: 13. September 2021