News

:

Ausgezeichnet: Niemand prognostiziert BIP und Budgetsaldo exakter als das WIFO

„FocusEconomics“ würdigt die Prognosegenauigkeit des Instituts mit zwei Awards.

24.05.2018
Keine andere Institution in Österreich prognostizierte im Jahr 2017 die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts und des Budgetsaldos treffsicherer. Das WIFO wurde von der Plattform „FocusEconomics“ dafür mit zwei „Analyst Forecast Awards“ ausgezeichnet.
: WIFO-Ökonomin Angela Köppl bei ihrem Impuls-Vortrag in der AK Wien. (Foto: Soder/AK)

AK-Klimadialog: WIFO-Forscherin Köppl fordert „neue Perspektiven“ auf das Energiesystem

"Der Zweck des Energieeinsatzes muss im Fokus stehen", sagt Umweltökonomin Angela Köppl.

23.05.2018
Die aktuelle Klima- und Energiestrategie der Bundesregierung stand im Zentrum des ersten Klimadialogs der Arbeiterkammer Wien. ExpertInnen diskutierten vor Fachpublikum, wie die Energiezukunft Österreichs sozial gerecht gestaltet werden könne.
: Christoph Badelt bei der Abendveranstaltung von OÖN und VKB: "Protektionismus hat das Potenzial, zum Flächenbrand zu werden" (Foto: OÖN/Weihbold)

Handelskonflikte: „Das ist ein Spiel mit dem Feuer“

WIFO-Chef Christoph Badelt warnt vor Protektionismus und einer Zuspitzung der Lage im Nahen Osten.

17.05.2018
Der Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran hat negative Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. Vor allem der Ölpreis wird steigen. Dass darunter mittelfristig auch Österreich leidet, davor warnte der WIFO-Chef bei einem Publikumsgespräch in Oberösterreich.
: Die Digitalisierung führt zur Zunahme von anspruchsvollen Tätigkeiten für die Arbeitnehmer. Aber nicht nur.

Digitalisierung verlangt nicht nur Höherqualifizierung, sondern Umschulung

In Österreich könnten künftig Jobs mit mittlerer Qualifikation verloren gehen, schreibt Forscher Gunther Tichy in einem WIFO-Monatsbericht.

16.05.2018
Die heimische Politik rechnet damit, dass der technische Fortschritt im Allgemeinen und die Digitalisierung im Besonderen zunehmend höhere Qualifikationen erfordern. Die Polarisierungsthese stellt das in Frage: Sie geht auch von einem Ausfransen der Mitte nach unten aus.
: Die Teams von WIFO und SECO beim gemeinsamen Workshop. (Foto: WIFO)

Konjunktur-Workshop: Österreichisch-schweizerischer Austausch

ExpertInnen des WIFO und des Schweizer Staatssekretariats für Wirtschaft diskutierten über Methoden zur Quartalsrechnung und zur Prognoseerstellung.

14.05.2018
Bei einem Workshop arbeiteten eine vierköpfige Abordnung der Direktion für Wirtschaftspolitik am Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) und WIFO-ForscherInnen zu Modellen für Kurz- und Mittelfristprognosen.
: Weiterhin gute Chancen bei der Jobsuche: Der Arbeitsmarkt erholt sich dank guter Konjunktur. (Foto: PicturePoint.Photo)

WIFO-Konjunkturbericht: Robustes Wachstum, aber keine weitere Beschleunigung

Der Außenhandel und die Binnenkonjunktur stützen das Wachstum. Die Arbeitslosigkeit liegt auf dem niedrigsten Wert seit 2009.

09.05.2018
Die österreichische Volkswirtschaft expandierte im I. Quartal 2018 gegenüber dem Vorquartal um 0,8 Prozent - und damit ähnlich kräftig wie im Verlauf des Vorjahres. Eine weitere Beschleunigung zeichnet sich für die kommenden Quartale jedoch nicht ab. Der Arbeitsmarkt erholt sich weiter.
: WIFO-Wissenschafter Franz Sinabell mit den jungen Forscherinnen beim Recherchieren. (Foto: chs)

Zu wenig Frauen in der Forschung? Wie das WIFO gegensteuert

Am Wiener Töchtertag besuchten 20 junge Forscherinnen das WIFO und erforschten die Auswirkungen unserer Ernährung auf das Klima.

08.05.2018
Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren erhielten in einem Workshop einen Tag lang Einblicke in die Arbeit eines Wirtschaftsforschungsinstituts: Gemeinsam wurde recherchiert, gerechnet und illustriert. Am Ende gaben die Forschungsergebnisse durchaus Anlass zur Diskussion.

WIFO-Berechnungen: Stabiles EU-Budget kostet rund 100 Milliarden Euro zusätzlich

Die EU-Beiträge werden sich aufgrund des Brexit erhöhen, sagt WIFO-Budgetexpertin Margit Schratzenstaller im Ö1-Morgenjournal. Das dürfte auch Österreich treffen.

15.05.2018

Sozialversicherungen: „Effizienzprobleme zu lösen ist wichtiger als die Trägerstruktur“

WIFO-Leiter Christoph Badelt sieht Reformbedarf bei der Vereinheitlichung von Gesundheitsleistungen und beim Spitalsnetz.

14.05.2018

Wenn sich die Krise unter der Oberfläche aufbaut

Das WIFO hat erforscht, warum die Wirtschaftskrise manche EU-Staaten besonders hart getroffen hat.

06.05.2018

WIFO-Konjunkturtest: Der Aufschwung verliert etwas an Dynamik

Erstmals seit Beginn des Aufschwungs gibt es im April einen deutlicheren Rückgang der Konjunktureinschätzungen der Unternehmen.

27.04.2018

Caritas-Jobmeile: „Müssen der Verfestigung von Arbeitslosigkeit entgegen wirken“

Ältere, gesundheitlich Belastete und Menschen ohne passende Ausbildung bleiben gefährdet, so WIFO-Arbeitsmarktforscher Mahringer.

26.04.2018

Badelt: „Die Sozialpartnerschaft steht an einer Wegkreuzung“

Der WIFO-Leiter referierte anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Republik über die Leistungen der Sozialpartner.

24.04.2018

WIFO-Konjunkturtest: Der Optimismus hält an

Die WIFO-Konjunkturindizes für die Gesamtwirtschaft bleiben trotz leichter Rückgänge im März 2018 in sehr optimistischen Bereichen.

27.03.2018

Konjunkturprognose: Österreichs Wirtschaft weiter auf Expansionskurs

In seiner aktuellen Prognose rechnet das WIFO im Jahr 2018 mit einem Plus von 3,2 Prozent. 2019 soll die Wirtschaft um 2,2 Prozent wachsen.

16.03.2018

WIFO-Konjunkturtest: Unternehmen bleiben optimistisch

Die WIFO-Konjunkturindizes für die Gesamtwirtschaft bleiben auch im Februar 2018 weiterhin im Bereich ihrer Höchstwerte.

28.02.2018

WIFO-Konjunkturtest: Der Aufschwung bleibt robust

Die WIFO-Konjunkturindizes für die Gesamtwirtschaft bleiben auch im Jänner 2018 weiterhin im Bereich ihrer Höchstwerte.

30.01.2018

Ihre Ansprechpartner

Marcus Scheiblecker

Mag. Dr. Marcus Scheiblecker

Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stellvertretender Leiter
Forschungsbereiche: Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik

Christoph Schwarz

Christoph Schwarz

Tätigkeitsbereiche: Stabstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Login-Formular