Suche nach PublikationenErweiterte Suche

Detailansicht

Konjunkturabschwung in Österreich noch verhalten
WIFO-Monatsberichte, 2019, 92(2), S.75-82
Online seit: 25.02.2019 0:00
 
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China belastet zunehmend die Weltwirtschaft. In den USA dämpfte der Verwaltungsstillstand den Optimismus der privaten Haushalte. Die deutsche Wirtschaft leidet noch unter den Verwerfungen in der Autobranche. Angesichts der weltweiten Belastungen erweist sich die österreichische Konjunktur als robust. Die Indikatoren weisen aber auch hier mehrheitlich auf einen Abschwung hin.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

Economic Downturn in Austria Still Restrained
The trade conflict between the USA and China is increasingly weighing on the global economy. In the USA, the government shutdown dampened the optimism of private households. The German economy is still suffering from the upheavals in the automotive sector. The Austrian economy is proving to be robust in view of the global burdens. Here as well, however, the majority of indicators point to a downturn.

Ihre Ansprechpersonen

 

Mag. Dr. Andreas Reinstaller

Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Schriftleiter WIFO-Monatsberichte und WIFO Bulletin

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Mag. Ilse Schulz

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung