Personensuche (1 Treffer)Erweiterte Suche

Dr. Margit Schratzenstaller-Altzinger

Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Forschungsbereiche: Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
  • Margit Schratzenstaller arbeitet seit 2003 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich "Makroökonomie und Europäische Wirtschaftspolitik" des WIFO und war Stellvertretende Leiterin 2006/2008 sowie 2015/2019. Sie ist Expertin im Österreichischen Fiskalrat, Lehrbeauftragte an der Universität Wien, Mitglied im Kuratorium des Europäischen Forum Alpbach und des KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung. Sie arbeitet zu Fragen der (europäischen) Steuer- und Budgetpolitik, EU-Budget, Steuerwettbewerb und Steuerharmonisierung, Fiskalföderalismus sowie Familienpolitik und Gender Budgeting. Sie war Vizekoordinatorin des vom 7. Rahmenprogramm der EU finanzierten Projektes "WWWforEurope" (2012/2016) sowie Partnerin im H2020-EU-Projekt FairTax (2015/2019) und hat mehrfach Studien für das Europäische Parlament und die Europäische Kommission sowie nationale Auftraggeber erstellt. Nach Studien der Ökonomie an den Universitäten Gießen (Diplom-Ökonomin, Promotion) und Milwaukee (Master) war sie Postdoc am DFG-Graduiertenkolleg "Zukunft des europäischen Sozialmodells" an der Universität Göttingen. Forschungsaufenthalte führten sie an das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung Berlin, die Freie Universität Berlin und die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Sie erhielt den Frauenpreis der Stadt Wien (2009), den Progressive-Economy-Preis des Europäischen Parlaments (2016), den VCÖ-Mobilitätspreis (2017) und den Kurt-Rothschild-Preis (2018).
  • Lebenslauf: deutsch englisch
  • Download: Pressefoto
Forschungsthemen
  • Budget- und Steuerpolitik Österreichs und der EU
  • Digitalisierung
  • Fiskalischer Föderalismus