Regionale Konjunktur zwischen Erholung und Energiekrise. Die Wirtschaft in den Bundesländern 2022 (Regional Economic Dynamics between Recovery and Energy Crisis. Economic Development in the Austrian Federal Provinces in 2022)
WIFO-Monatsberichte, 2023, 96(6), S.389-406
Online seit: 10.07.2023 0:00
 
Die Nachwirkungen der COVID-19-Pandemie beeinflussten 2022 weiterhin die regionale Konjunktur. So führten Aufholpotenziale im Tourismus zu besonders kräftigen Zuwächsen in den tourismusintensiven Bundesländern. Die hohen Preissteigerungen dämpften jedoch die konjunkturelle Dynamik auf breiter sektoraler Basis. Trotz des starken Preisdrucks setzte sich der Aufschwung auf den regionalen Arbeitsmärkten fort. Sämtliche Bundesländer verzeichneten deutliche Zuwächse in der Beschäftigung und einen Rückgang der Arbeitslosigkeit.
JEL-Codes:R10, R11, O18
Keywords:Konjunktur, Sektorale Entwicklung, Regionalentwicklung, Österreich, Bundesländer
Forschungsbereich:Regionalökonomie und räumliche Analyse
Sprache:Deutsch

Regional Economic Dynamics between Recovery and Energy Crisis. Economic Development in the Austrian Federal Provinces in 2022
The aftermath of the COVID-19 pandemic continued to influence regional economic trends in 2022. The catch-up potential in tourism led to particularly strong growth in tourism-intensive federal provinces. However, high price increases dampened economic momentum on a broad sectoral basis. Despite strong price pressure, the upswing in regional labour markets continued. All federal provinces recorded strong increases in employment and a decline in unemployment.