WIFO Research Briefs

Die WIFO Research Briefs präsentieren kurze wirtschaftspolitische Diskussionsbeiträge sowie kurze Zusammenfassungen von Forschungsarbeiten des WIFO. Sie werden unter Einhaltung der Richtlinien der Österreichischen Agentur für wissenschaftliche Integrität (ÖAWI) zur Guten Wissenschaftlichen Praxis und der wissenschaftlichen Politikberatung verfasst und dienen der Erhöhung der nationalen und internationalen Sichtbarkeit der WIFO-Forschungsergebnisse.

SucheErweiterte Suche

Detailansicht

Frauen auf dem Arbeitsmarkt vor und während der COVID-19-Krise (Women in the Labour Market Before and During the COVID-19 Crisis)
WIFO Research Briefs, 2021, (3), 9 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 03.03.2021 10:30
Die Ergebnisse des "Gleichstellungsindex Arbeitsmarkt", der zuletzt unmittelbar vor Ausbruch der COVID-19-Pandemie auf Basis von Daten aus dem Jahr 2019 aktualisiert wurde, zeigen insbesondere ungenütztes Gleichstellungspotential bei Frauen mit Kindern. Zugleich gibt es Hinweise, dass gerade durch die COVID-19-Pandemie verursachte Betreuungsarbeiten, die aus geschlossenen bzw. auf Notbetrieb umgestellten Betreuungseinrichtungen resultierten, oftmals von Frauen "aufgefangen" wurden. Darüber hinaus zeigen die jüngsten Arbeitsmarktdaten, dass Frauen durch die anhaltenden Lockdowns verhältnismäßig stärker getroffen wurden, was sich in rückläufiger Arbeitsmarktpartizipation, aber auch in der relativen Steigerung der Arbeitslosigkeit von Frauen zeigt. Dieser Research Brief analysiert die neuesten Entwicklungen von Frauen auf dem Arbeitsmarkt und zeigt Handlungsoptionen auf.
Forschungsbereich:Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit
Sprache:Deutsch

Women in the Labour Market Before and During the COVID-19 Crisis
The results of the "Equality Index Labour Market", which was last updated just before the outbreak of the COVID-19 pandemic based on data from 2019, show in particular unused gender equality potential among women with children. At the same time, there is evidence that care work caused by the COVID-19 pandemic, which resulted from closed schools and Kindergartens, was often "picked up" by women. Moreover, recent labour market data show that women have been hit proportionately harder by the ongoing lockdowns, as evidenced by declining labour market participation, but also by relative increases in female unemployment. This Research Brief analyses the latest developments of women in the labour market and identifies options for measures.