Weihnachtsgeschäft 2019: Ausblick verhalten positiv

27.11.2019

Pressekonferenz von WIFO und Handelsverband

Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Handelsverband präsentierte WIFO-Ökonom Jürgen Bierbaumer-Polly am 27. November 2019 die Prognose zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

Nach einem Rückgang im letztjährigen Weihnachtsgeschäft kann der heimische Einzelhandel im Dezember 2019 mit einem Ergebnis über dem Vorjahresniveau rechnen. Das WIFO prognostiziert einen weihnachtsbedingten nominellen Mehrumsatz (netto) von 1,22 Mrd. €. Dies entspricht einem Zuwachs von etwas mehr als 1%. Trotz schwacher gesamtwirtschaftlicher Konjunkturlage zeigt sich die Ausgabenbereitschaft der privaten Haushalte zuletzt weiterhin robust. Dies dürfte auch die Kauflaune zu Weihnachten stützen. Die stärksten Umsatzspitzen im Vergleich zu einem "normalen" Monat dürften wieder der Handel mit Spielwaren, Uhren und Schmuck, Büchern sowie Unterhaltungselektronik verzeichnen.
 

Publikationen

Rückfragen an

Dr. Jürgen Bierbaumer-Polly

Forschungsbereiche: Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will und WIFO-Ökonom Jürgen Bierbaumer-Polly © D. Mikkelsen/Leadersnet
Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will und WIFO-Ökonom Jürgen Bierbaumer-Polly © D. Mikkelsen/Leadersnet