Suche nach PublikationenErweiterte Suche

Detailansicht

Hedwig Lutz (WIFO), Andrea Leitner, Ana Sticker (IHS)
Back to the Future – Beschäftigung: Innovative Beschäftigungsprojekte für junge Mindestsicherungsbeziehende in Wien. Bericht der begleitenden Evaluierung zu Konzeption und Umsetzung im Zeitraum Oktober 2016 bis März 2018 (Back to the Future – Employment: Innovative Employment Projects for Young Minimum Security Recipients in Vienna. Report of the accompanying evaluation on conception and implementation in the period October 2016 to March 2018)
Monographien, Oktober 2018, 140 Seiten
Auftraggeber: Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds
Mit finanzieller Unterstützung von: Europäischer Sozialfonds – Arbeitsmarktservice Wien – Magistrat der Stadt Wien, MA 24 – Gesundheits- und Sozialplanung
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung – Institut für Höhere Studien
Online seit: 13.03.2019 0:00
 
Die Maßnahme "Back to the Future – Beschäftigung" (B2F) bietet seit Oktober 2016 Wiener Jugendlichen (18 bis 24 Jahre) mit Mindestsicherungsbezug wirtschaftsnahe Beschäftigungsmöglichkeiten und unterstützt sie bei der Vermittlung auf weitere Arbeitsplätze. Die Maßnahme wird gemeinsam von Arbeitsmarktservice Wien, Stadt Wien und Europäischem Sozialfonds finanziert, im Rahmen zweier sehr unterschiedlich konzipierter Projekte abgewickelt und ist vorläufig bis September 2018 befristet. Die Implementierung der Maßnahme erfolgte unter großem zeitlichen Druck, dennoch konnten viele operative Zielvorgaben erfüllt werden. Wie sich zeigt, wurden die vorgesehenen innovativen Elemente jedoch in unterschiedlichem Maße umgesetzt.
Forschungsbereich:Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit
Sprache:Deutsch

Back to the Future – Employment: Innovative Employment Projects for Young Minimum Security Recipients in Vienna. Report of the accompanying evaluation on conception and implementation in the period October 2016 to March 2018
Since October 2016, the measure "Back to the Future – Employment" (B2F) has been offering Viennese young people (18 to 24 years of age) with a minimum security requirement employment opportunities close to the business world and supports them in finding additional jobs. The measure is jointly financed by the Vienna Public Employment Service, the City of Vienna and the European Social Fund, is being implemented within the framework of two very differently designed projects and is provisionally limited until September 2018. The implementation of the measure took place under great time pressure, but many operational objectives were nevertheless achieved. As can be seen, however, the planned innovative elements were implemented to varying degrees.

Verwandte Einträge

Helmut Mahringer (Projektleitung)
Begleitende Evaluierung des Projekts "Back to the Future – Beschäftigung" (Accompanying Evaluation of the Project "Back to the Future – Employment")
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Das Projekt "Back to the Future – Beschäftigung" Maßnahme bietet seit Oktober 2016 Wiener Jugendlichen (18 bis 24 Jahre) mit Mindestsicherungsbezug wirtschaftsnahe Beschäftigungsmöglichkeiten und unterstützt sie bei der Vermittlung auf weitere Arbeitsplätze. Sie wird gemeinsam von Arbeitsmarktservice Wien, Stadt Wien und Europäischem Sozialfonds finanziert, im Rahmen zweier sehr unterschiedlich konzipierter Projekte abgewickelt und war vorläufig bis September 2018 befristet. Wie die begleitende Evaluierung 2018 zeigt, konnten viele operative Zielvorgaben trotz des hohen zeitlichen Drucks bei der Implementierung erfüllt werden. Die vorgesehenen innovativen Elemente wurden jedoch in unterschiedlichem Maß umgesetzt. Der Bericht 2020 wird sich mit der arbeitsmarktpolitischen Wirkung befassen.
Hedwig Lutz (WIFO), Andrea Leitner, Ana Sticker (IHS)
Back to the Future – Beschäftigung: Innovative Beschäftigungsprojekte für junge Mindestsicherungsbeziehende in Wien. Bericht der begleitenden Evaluierung zu Konzeption und Umsetzung im Zeitraum Oktober 2016 bis März 2018 (Back to the Future – Employment: Innovative Employment Projects for Young Minimum Security Recipients in Vienna. Report of the accompanying evaluation on conception and implementation in the period October 2016 to March 2018)
Projektberichte (in Arbeit), Oktober 2018
Auftraggeber: Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds
Mit finanzieller Unterstützung von: Europäischer Sozialfonds – Arbeitsmarktservice Wien – Magistrat der Stadt Wien, MA 24 – Gesundheits- und Sozialplanung
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung – Institut für Höhere Studien
Die Maßnahme "Back to the Future – Beschäftigung" (B2F) bietet seit Oktober 2016 Wiener Jugendlichen (18 bis 24 Jahre) mit Mindestsicherungsbezug wirtschaftsnahe Beschäftigungsmöglichkeiten und unterstützt sie bei der Vermittlung auf weitere Arbeitsplätze. Die Maßnahme wird gemeinsam von Arbeitsmarktservice Wien, Stadt Wien und Europäischem Sozialfonds finanziert, im Rahmen zweier sehr unterschiedlich konzipierter Projekte abgewickelt und ist vorläufig bis September 2018 befristet. Die Implementierung der Maßnahme erfolgte unter großem zeitlichen Druck, dennoch konnten viele operative Zielvorgaben erfüllt werden. Wie sich zeigt, wurden die vorgesehenen innovativen Elemente jedoch in unterschiedlichem Maße umgesetzt.

Ihre Ansprechpersonen: Redaktionsteam

E-Mail: publikationen@wifo.ac.at

Mag. Ilse Schulz

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung