Bücher, Buchbeiträge, Journals und Papers

SucheErweiterte Suche

Weitere Publikationen: Christine Mayrhuber (55 Treffer)

Vortrag, 08.11.2019
International Workshop organised by the Austrian Ministry of Women's Affairs, Vienna
Vortrag, 29.-30.11.2019
Konferenz: Demografischer Wandel und Rentensystem, Veranstaltet von ver.di, bpb, Deutschland.
Vortrag, 21.10.2019
Frauennetzwerktreffen der Finanzmarktaufsicht, Wien
Vortrag, 25.9.2019
In-depth session "Non-standard workers in Austria and their access to social protection", European Semester 2020, Brussels
Vortrag, 09.5.2019
Vortrag, VW-Zentrum Departements of Economics, WU-Wien
Vortrag, 12.4.2019
Vortrag bei der Fachtagung des Österreichischen Kommitees für Soziale Arbeit, Albert Schweizer Haus
Vortrag, 25.3.2019
Workshop des Büros des Fiskalrates "EK Ageing Report 2018 – Pensionsprojektionen für Österreich", OeNB
Vortrag, 07.3.2019
Zukunft der Arbeitswelt: Was bringt die Digitalisierung? Veranstaltung der Gesellschaft für politische Bildung, ÖGB, Wien
Der Diskurs zum Bedingungslosen Grundeinkommen gewinnt an Bedeutung, da destandardisierte Erwerbs- und Einkommensverläufe im erwerbszentrierten Sicherungssystem die sozialen Sicherheit für die Betroffenen ebenso beeinträchtigen wie die Zunahme der Leistungsbeziehenden im zweiten sozialen Netz. Der Beitrag beleuchtet im ersten Schritt die gegenwärtigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, auf denen jedes Modell des Bedingungslosen Grundeinkommens aufsetzen müsste, und skizziert im zweiten Schritt mögliche Wechselwirkungen zwischen Bedingungslosem Grundeinkommen und Arbeitsangebot, Löhnen, Preisen und Verteilung.
Im Gegensatz zur öffentlichen Pensionsdiskussion der "Finanzierbarkeit" bzw. der "Nachhaltigkeit" stehen im Beitrag mögliche Folgewirkungen der Ausweitung der Bemessungszeit für die Bildung der Pensionsbemessungsgrundlage von 15 auf 40 Jahre im Mittelpunkt. Die Stärkung des Äquivalenzprinzips wird demnach bei zunehmender Destandardisierung der Beschäftigungs- wie auch der Einkommensverläufe künftig mit einem Bedeutungsgewinn der Ausgleichsmechanismen wie Teilversicherungszeiten und Mindestsicherungselementen verbunden sein – eine Entwicklung, die mit dem Kostendämpfungsziel der lebenslangen Durchrechnung nicht in Übereinstimmung steht.
Mehr