Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Detailansicht

Ein Modell für einen strukturierten vertikalen Finanzausgleich in Österreich (A Model for a Structured Vertical Financial Equalisation in Austria)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Verbindungsstelle der Österreichischen Bundesländer
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

A Model for a Structured Vertical Financial Equalisation in Austria

Verwandte Einträge

Ein Modell für einen strukturierten vertikalen Finanzausgleich in Österreich. Zwischenbericht (A Model for a Structured Vertical Financial Equalisation in Austria. Preliminary Report)
Projektberichte (in Arbeit), Oktober 2019
Auftraggeber: Verbindungsstelle der Österreichischen Bundesländer
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit dem Problem der unterschiedlichen Ausgabendynamik in föderalen Systemen. So verzeichnen die österreichischen Länder und Gemeinden eine deutlich höhere Ausgabendynamik als die Bundesebene. Da die Einnahmenverteilung im österreichischen Finanzausgleich grundsätzlich sehr starr ist, stellt sich daher die Frage nach einem möglichen fiskalischen Ungleichgewicht. Die Studie sammelt dabei zunächst internationale Erfahrungen, wie fiskalische Ungleichgewichte gemessen und gegebenenfalls behoben werden können. Anschließend wendet die Studie eine Wachstumszerlegung an, um strukturelle fiskalische Ungleichgewichte zwischen den österreichischen Gebietskörperschaften zu identifizieren. Sie liefert damit einen wertvollen Beitrag für einen strukturierten vertikalen Finanzausgleich in Österreich.