Trotz Verbesserung in der Sachgütererzeugung flacht Konjunkturdynamik ab. Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests vom Oktober 2020 (Despite Improvement in the Manufacturing Sector, Economic Momentum is Flattening Out. Results of the WIFO-Konjunkturtest (Business Cycle Survey) of October 2020)
WIFO-Konjunkturtest, 2020, (10), 12 Seiten
Mit finanzieller Unterstützung von: Europäische Kommission, GD Wirtschaft und Finanzen
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 29.10.2020 14:00
Die Konjunktureinschätzungen der österreichischen Unternehmen blieben im Oktober mehrheitlich skeptisch. Der WIFO-Konjunkturklimaindex (+0,1 Punkte) lag mit –9,4 Punkten neuerlich im negativen Bereich. Insgesamt beurteilten die Unternehmen die aktuelle Lage und die Entwicklung der nächsten Monate (unternehmerische Erwartungen) nach wie vor verhalten. Während sich das Konjunkturklima in der Sachgütererzeugung etwas verbesserte, flachte die Dynamik in den Dienstleistungsbranchen und in der Bauwirtschaft wieder ab.
Forschungsbereich:Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb – Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

Despite Improvement in the Manufacturing Sector, Economic Momentum is Flattening Out. Results of the WIFO-Konjunkturtest (Business Cycle Survey) of October 2020
In October, the majority of Austrian companies' economic outlook remained sceptical. The WIFO economic climate index (+0.1 points) stayed in negative territory at –9.4 points. The assessments of the current situation and the dynamics of corporate expectations remained subdued. While the economic assessments were improving in the manufacturing sector, the service and construction sectors were losing economic momentum again.