WIFO Research Briefs

Die WIFO Research Briefs präsentieren kurze wirtschaftspolitische Diskussionsbeiträge sowie kurze Zusammenfassungen von Forschungsarbeiten des WIFO. Sie werden unter Einhaltung der Richtlinien der Österreichischen Agentur für wissenschaftliche Integrität (ÖAWI) zur Guten Wissenschaftlichen Praxis und der wissenschaftlichen Politikberatung verfasst und dienen der Erhöhung der nationalen und internationalen Sichtbarkeit der WIFO-Forschungsergebnisse.

SucheErweiterte Suche

Detailansicht

COVID-19-Pandemie: Sommertourismus dämpfte Beschäftigungsverluste (COVID-19 Pandemic: Summer Tourism Dampens Employment Losses)
WIFO Research Briefs, 2020, (12), 10 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 28.09.2020 0:00
Die Maßnahmen der Bundesregierung zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie verursachten die stärksten Beschäftigungsverluste im Beherbergungs- und Gaststättenwesen, sie entsprachen im März 2020 knapp der Hälfte des gesamtwirtschaftlichen Beschäftigungseinbruchs von rund 180.000. Mit Beginn der Sommerhauptsaison verringerte sich der Abbau der aktiven unselbständigen Beschäftigung merklich. Im Juli lag die Gesamtzahl der Beschäftigten um 2,1%, im August um 1,1% unter dem Vorjahresniveau. Wenngleich der Arbeitskräfteabbau im Beherbergungs- und Gaststättenwesen mittlerweile zum Teil kompensiert wurde, war der Bestand im August um rund 10% niedriger als im Vorjahr. Regional fielen die Beschäftigungseinbußen im Beherbergungswesen in der Sommerhauptsaison sehr unterschiedlich aus: Wien war wegen des Ausbleibens ausländischer und inländischer Gäste besonders betroffen, Kärnten dank einer regen Nachfrage inländischer Gäste am wenigsten. Auch die Gastronomie verzeichnete in allen Bundesländern einen Beschäftigungsrückgang.
Keywords:TP_COVID
Forschungsbereich:Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit – Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

COVID-19 Pandemic: Summer Tourism Dampens Employment Losses
The measures taken by the government to cope with the COVID-19 pandemic caused the greatest job losses in the accommodation and food service activities sector. In March 2020, they corresponded to almost half of the overall reduction in employment of 180,000. The reduction in the number of active dependent employees declined noticeably at the beginning of the peak summer season. In July, the level of employment was 2.1 percent lower than in the previous year, and in August it was 1.1 percent lower. Although part of the reduction in employment in the accommodation and food service activities sector has been compensated, the level of employment in August was still significantly lower than in the previous year. On a regional level, the loss of employment in the accommodation sector varied greatly during the peak summer season. With the absence of guests from Austria and abroad, Vienna recorded the highest employment losses and Carinthia the comparatively lowest thanks to the demand from domestic guests. Food service activities also recorded a decline in employment in all Länder.