Bücher, Buchbeiträge, Journals und Papers

SucheErweiterte Suche

Detailansicht

Ein Abgabensystem, das (Erwerbs-)Arbeit fördert
in: Irmi Seidl, Angelika Zahrnt, Tätigsein in der Postwachstumsgesellschaft
Buchbeiträge, Metropolis, Marburg, August 2019, S.207-225, https://metropolis-verlag.de/Taetigsein-in-der-Postwachstumsgesellschaft/1405/book.do
Die bestehenden europäischen Abgabensysteme sind aus Nachhaltigkeitssicht nicht mehr zeitgemäß. Sie basieren stark auf der Besteuerung der Arbeit, wobei nach wie vor in vielen Abgabensystemen von einem (in der Regel männlichen) Hauptverdiener auf der Basis eines Normalarbeitsverhältnisses und einer weiblichen Zuverdienerin ausgegangen wird. Lenkungssteuern zur Bewältigung der großen Herausforderungen in Klima- und Umweltpolitik werden zu wenig genutzt, und der Beitrag der Abgabensysteme zu verteilungspolitischen Zielsetzungen hat langfristig abgenommen. Um die europäischen Abgabensysteme zukunftsfähig zu machen, ist ein fundamentaler Umbau mit einer Umschichtung der Abgabenlast weg von Arbeitseinkommen hin zu Emissionen bzw. Ressourcen- und Energieverbrauch einerseits sowie zu Vermögen und höheren Einkommen andererseits erforderlich. Wie in kaum einem anderen Politikbereich haben Strukturreformen im Abgabensystem das Potential, die verschiedenen Dimensionen der Nachhaltigkeit gleichzeitig zu adressieren.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik – Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch