Search for publicationsAdvanced search

WIFO publications

Oliver Fritz, Julia Bachtrögler-Unger, Philipp Piribauer (WIFO), Andreas Niederl, Beate Friedl, Karolin Gstinig, Nicholas Katz, Eric Kirschner, Simon Sarcletti (Joanneum Research)
Eine Evaluierung der Richtlinien und Wirkungen der von der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank abgewickelten gewerblichen Tourismusförderung des Bundes in der Periode 2014/2020 (An Evaluation of the Guidelines and Impacts of Federal Commercial Tourism Subsidies Administered by the Austrian Hotel and Tourism Bank in the Funding Period 2014-2020)
Monographs, May 2021, 128 pages
Study by: Austrian Institute of Economic Research – Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH
Commissioned by: Federal Ministry of Sustainability and Tourism
Online since: 11.10.2021 0:00
 
Die Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) ist die wichtigste Förderorganisation des Bundes für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich. Im Rahmen der vorliegenden Evaluierung wurden zum einen die Richtlinien der von der ÖHT angebotenen Förderprogramme für die Periode 2014/2020 nach ökonomischen Gesichtspunkten analysiert, wobei die Legitimität staatlicher Eingriffe und der daraus abgeleitete Förderbedarf im Mittelpunkt standen. Zum anderen wurde versucht, die möglichen Wirkungen der Förderungen auf Unternehmen und Regionen empirisch zu schätzen. Die daraus abgeleiteten Empfehlungen können in die Ausarbeitung neuer Richtlinien für die 2021 beginnende Förderperiode einfließen. So wird angeregt, die Förderinstrumente stärker an plausiblen Gründen von Marktversagen im Bereich des Tourismus zu orientieren und so zu gestalten, dass Mitnahmeeffekte – also die Finanzierung von Projekten, die auch ohne Förderung unverändert umgesetzt worden wären – verringert werden können. Auch regionale Gesichtspunkte könnten verstärkt in den Begutachtungsprozess eingehen. Die empirische Evidenz deutet darauf hin, dass ein positiver Zusammenhang zwischen den Förderungen und den Investitionen besteht. Um diese Evidenz in zukünftigen Evaluierungen erhärten zu können, wären jedoch zusätzliche Informationen über die fördernehmenden Unternehmen erforderlich, also eine Ausweitung der Bilanzdaten über längere Zeiträume sowie eine Erhebung der Erfolgskennzahlen von Unternehmen.
Keywords:Tourismus, Förderung, Evaluierung
Research group:Structural Change and Regional Development
Language:German

An Evaluation of the Guidelines and Impacts of Federal Commercial Tourism Subsidies Administered by the Austrian Hotel and Tourism Bank in the Funding Period 2014-2020
The Austrian Hotel and Tourism Bank (ÖHT) is the most important federal funding organisation for the tourism and leisure industry in Austria. Within the scope of the present evaluation, the guidelines of the support programmes offered by the ÖHT for the period 2014-2020 were analysed from an economic point of view, focusing on the economic legitimacy of public interventions and the actual funding needs of companies. On the other hand, the possible effects of the subsidies on companies and regions were estimated. The resulting recommendations can be used in the development of new guidelines for the funding period beginning in 2021. It is suggested to align the funding instruments more strongly with legitimate causes for market failures in tourism and to design them in such a way that inefficiencies resulting from financing of projects that would have been implemented even without funding, can be reduced. In addition, funding schemes should take greater account of regional aspects. Empirical evidence suggests that there is a positive relationship between subsidies and investments. However, in order to corroborate this evidence in future evaluations, additional information on the companies receiving subsidies would be required, i.e. an expansion of balance sheet data over longer periods of time and additional performance indicators for companies.

Contact persons

 

Tamara Fellinger

Activities: Publications, website, subscriptions

Tatjana Weber

Activities: Publications, website, subscriptions