Search for publicationsAdvanced search

WIFO publications

Szenarien der Gestaltung von Existenzsicherungsleistungen der Arbeitslosenversicherung (Scenarios for a Design of Unemployment Benefits)
Monographs, October 2019, 106 pages
Commissioned by: Federal Ministry of Labour, Social Affairs, Health and Consumer Protection
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Online since: 20.01.2020 0:00
 
Aufgabe der vorliegenden Studie war es, für unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten für das Arbeitslosengeld-Neu Auswirkungen auf die Zahl der Bezieherinnen und Bezieher, auf die Höhe der Existenzsicherungsleistungen und auf den Budgeteinsatz für die Arbeitslosenversicherung sowie die Systeme der Bedarfsorientierten Mindestsicherung (bzw. Sozialhilfe) zu simulieren. Die konkreten Szenarien wurden von politisch verantwortlicher Seite vorgegeben, keines davon erlangte den Status eines akkordierten Umsetzungsvorschlages für ein Arbeitslosengeld-Neu. Die Analyse basiert auf einem Mikrosimulationsmodell und umfasst sowohl die Veränderung der Zahl der Leistungsberechtigten und der Leistungshöhe als auch die Gesamtausgaben des vorgeschlagenen Systems im Vergleich zum Status quo. Die Wirkung dieser Arbeitslosengeldvarianten auf das nachgelagerte System der Bedarfsorientierten Mindestsicherung bzw. Sozialhilfe wird mit einem stilisierten Modell geschätzt. Die hier beispielhaft durchgeführte detaillierte Schätzung der Auswirkungen von Gestaltungsoptionen der Arbeitslosenversicherung bietet die Möglichkeit, politische Entscheidungsfindung auf eine sachorientiertere Basis zu stellen.
Research group:Labour Market, Income and Social Security
Language:German

Scenarios for a Design of Unemployment Benefits
The task of the present study was to simulate effects on the number of recipients, on the level of subsistence benefits and on the use of the budget for unemployment insurance, as well as on the systems of demand-oriented minimum income support (Bedarfsorientierte Mindestsicherung or social assistance) for different options for structuring new unemployment benefits ("Arbeitslosengeld-Neu"). The concrete scenarios were specified by the politically responsible side, none of them attained the status of an agreed implementation proposal for a new unemployment benefit. The analysis is based on a microsimulation model and includes both the change in the number of beneficiaries and the level of benefits as well as the total expenditure of the proposed system compared to the status quo. The impact of these unemployment benefit variants on the downstream system of demand-oriented minimum benefit (Bedarfsorientierte Mindestsicherung) or social assistance is estimated using a stylised model. The detailed assessment of the effects of options for structuring unemployment insurance carried out here as an example offers the possibility of placing political decision-making on a more objective basis.

Contact persons

 

Ilse Schulz

Activities: Publications, website, subscriptions

Tamara Fellinger

Activities: Publications, website, subscriptions

Tatjana Weber

Activities: Publications, website, subscriptions