Conferences, workshops and lectures

Details

Jahrestagung Evolutorischer Ausschuss im Verein für Socialpolitik
Workshops, conferences and other events, WIFO, 1030 Wien, Arsenal, Objekt 20, 4.-6.7.2019, veranstaltungen@wifo.ac.at
Organised by: Austrian Institute of Economic Research
Online since: 07.06.2019 0:00
Der Verein für Socialpolitik ist die Dachorganisation der Wirtschaftswissenschaften im deutschsprachigen Raum und in unterschiedlichen Fachausschüssen organisiert. Das WIFO hält derzeit den Vorsitz im Ausschuss für Evolutorische Ökonomie, der sich mit den langfristigen Bestimmungsfaktoren komplexer Wirtschaftssysteme beschäftigt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Interaktion heterogener einzelwirtschaftlicher Akteure sowie daraus folgende Strukturveränderungen (z. B. von Institutionen, Branchen, Technologien) als Grundlage der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. In den öffentlichen Gastvorträgen dieser Jahrestagung spricht Jason Potts von der RMIT Universität in Melbourne zu institutionellen Aspekten der Kryptoökonomie, während Jean-Robert Tyran von der Universität Wien demokratische Prozesse unter Aspekten der neueren Verhaltensökonomie beleuchtet.
Research group:Industrial Economics, Innovation and International Competition
Language:German

Annual Meeting of the Evolutorial Committee of the Verein für Socialpolitik
The Verein für Socialpolitik is the umbrella organisation for economics in the German-speaking world and is organised in various specialist committees. WIFO currently chairs the Committee for Evolutionary Economics, which deals with the long-term determinants of complex economic systems. The focus is on the interaction of heterogeneous microeconomic actors and the resulting structural changes (e.g., of institutions, industries, technologies) as the basis for macroeconomic development. In the public guest lectures of this annual conference, Jason Potts from RMIT University in Melbourne will speak on institutional aspects of cryptoeconomics, while Jean-Robert Tyran from the University of Vienna will discuss democratic processes under aspects of recent behavioural economics.