Suche nach PublikationenErweiterte Suche

Detailansicht

Baubewilligungen für neue Wohneinheiten in Österreich. Prognose Sommer 2021 und regionale Entwicklung 2015/2020 (Building Permits for New Housing Units in Austria. Summer 2021 Forecast and Regional Development 2015-2020)
Monographien, Juni 2021, 43 Seiten
Auftraggeber: Wirtschaftskammer Österreich, Fachverband der Stein- und keramischen Industrie
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 17.01.2022 0:00
 
Nach dem Rückgang im Pandemiejahr 2020 erwartet die Baubewilligungsprognose des WIFO für 2021 zunächst eine Stabilisierung, bevor es im Jahr 2022 zu erneuten Rückgängen kommt. Die Prognosewerte liegen bei 62.100 Einheiten im Jahr 2021 (+3,2%) und 59.400 Einheiten im Jahr 2022 (–4,3%). Der Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern profitiert auch 2021 noch von der pandemiebedingten Nachfragesteigerung und erreicht laut Prognose 20.400 Einheiten (+1,2%). 2022 stagniert das Segment dann mit 0,1% Wachstum auf demselben Niveau. Der Mehrgeschoßbau stabilisiert sich im Jahr 2021 von den deutlichen Verlusten des Vorjahres und erreicht 41.700 Einheiten (+4,2%). Für 2022 wird jedoch wiederum ein Rückgang in Höhe von 6,4% erwartet, wodurch der Mehrgeschoßbau 39.000 Baubewilligungen ausweisen dürfte.
JEL-Codes:R21, R31, C53
Keywords:Wohnbaubewilligungen, Österreich, Wohnbau
Forschungsbereich:Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

Building Permits for New Housing Units in Austria. Summer 2021 Forecast and Regional Development 2015-2020
After the decline in the pandemic year 2020, WIFO's building permit forecast for 2021 expects a stabilisation before continued declines in 2022. The forecast values are 62,100 units in 2021 (+3.2 percent) and 59,400 units in 2022 (–4.3 percent). The construction of detached and semi-detached houses still benefits from the pandemic-related increase in demand in 2021 and reaches 20,400 units (+1.2 percent) according to the forecast. In 2022, the segment will stagnate at the same level with 0.1 percent growth. Multi-storey construction stabilises in 2021 from the significant losses in the previous year and reaches 41,700 units (+4.2 percent). For 2022, however, a decline of 6.4 percent is again expected, which means that multi-storey construction should show 39,000 building permits.

Ihre Ansprechpersonen: Redaktionsteam

E-Mail: publikationen@wifo.ac.at

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung