Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Bildungsexports. Qualitative Evidenz und wirtschaftspolitische Bedeutung (Macroeconomic Importance of Education Export. Qualitative Evidence and Relevance for Economic Policy)
Monographien, September 2010, 32 Seiten
Unter Mitarbeit von Alexander Leodolter
Auftraggeber: Wirtschaftskammer Österreich, Außenwirtschaft Österreich
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
 
Die wachsende volkswirtschaftliche Bedeutung von Qualifikation und die beginnende Europäisierung des Bildungsmarktes belegen die große Bedeutung, die der Bildungsexport künftig haben wird. Während die Datenlage es nicht zulässt, das Volumen des Bildungsexports zu schätzen, zeigen Zahlen über ausländische Studierende in Österreich, dass Bildungsexport für die österreichische Volkswirtschaft relevant ist. Die Studie schließt mit der Diskussion über ausgewählte wirtschaftspolitische Aspekte des Bildungsexports.
Forschungsbereich:Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb
Sprache:Deutsch

Macroeconomic Importance of Education Export. Qualitative Evidence and Relevance for Economic Policy
The growing macroeconomic importance of skills and a trend to extend the market in education to a European level confirm the weight that education exports will gain in the future. Although there is insufficient data available to estimate the volume of education export, figures on non-nationals studying in Austria indicate that education export is of relevance for the Austrian economy. The study concludes with a discussion of selected economic policy aspects of education export.
With contributions by Alexander Leodolter