Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Detailansicht

Projektleitung: Agnes Kügler
Auswirkungen der Digitalisierung, der geänderten politischen Rahmenbedingungen (Dekarbonisierung) und der gestiegenen geopolitischen Unsicherheiten auf den Schienengüterverkehr (Impact of Digitalisation, the Changed Political Environment (Decarbonisation) and Increased Geopolitical Uncertainties on Rail Freight Transport)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: ÖBB-Infrastruktur Bau AG
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Aufbauend auf vorangegangenen Untersuchungen konzentriert sich das Projekt auf die Auswirkung der gestiegenen geopolitischen Unsicherheit und der Digitalisierung auf Warenströme und in weiterer Folge auf den Modal-Split im Gütertransport in der österreichischen Eisen- und Stahlindustrie. Zunächst wird die Entwicklung der Eisen- und Stahlindustrie in Österreich, mögliche geografische Konzentrationsmuster, ihre Standortgebundenheit, sowie nationale und international Verflechtungen mit anderen Industriezweigen dargestellt. Basierend auf diesen Ergebnissen werden die Auswirkungen langfristiger, struktureller Trends, wie etwa eine zunehmende Regionalisierung, Digitalisierung oder Dekarbonisierung, auf die Standortwahl, Produktion und Nachfrage nach Gütertransportverkehr und dem Modal-Split untersucht.
Keywords:TP_Wettbewerbsfaehigkeit
Forschungsbereich:Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb
Sprache:Deutsch

Impact of Digitalisation, the Changed Political Environment (Decarbonisation) and Increased Geopolitical Uncertainties on Rail Freight Transport
Based on previous studies, the project focuses on the impact of increased geopolitical uncertainty and digitalisation on the flow of goods and subsequently on the modal split in freight transport in the Austrian iron and steel industry. First, the development of the iron and steel industry in Austria, possible geographic concentration patterns, its location-dependency, as well as national and international linkages with other industries are presented. Based on these results, the effects of long-term structural trends, such as increasing regionalisation, digitalisation or decarbonisation, on the choice of location, production and demand for freight transport and the modal split are examined.