Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Detailansicht

Projektleitung: Christine Mayrhuber
Aktualisierung der Konsumstruktur (und Abgabenbelastung) der Pensionshaushalte in Österreich (Consumption Structure of Pension Households)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Österreichischer Seniorenrat
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auf der Grundlage der Konsumerhebung 2019/20, die alle fünf Jahre von Statistik Austria erhoben wird, sind im ersten Teil der Arbeit die Konsumausgaben der Pensionshaushalte näher beleuchtet. Für Pensionshaushalte stellten 2019/20 die Wohnungsausgaben (einschließlich Energie, jedoch ohne imputierte Mieten) mit 17,7% den höchsten Ausgabenanteil dar. Der zweitgrößte Ausgabenbereich für Pensionshaushalte waren Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (14,2%) gefolgt von anderen Waren und Dienstleistungen (14,1%). Deutliche Abweichungen nach oben haben Pensionshaushalte für Gesundheitspflege, während für jüngere Haushalte Aufwendungen für Beherbergung- und Gaststättendienstleistungen eine größere Rolle einnahmen als jene für Gesundheitspflege. Im zweiten Teil der Arbeit wird die Abgabenbelastung der Pensionshaushalte mit direkten Abgaben und konsumabhängigen Steuern beleuchtet.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik – Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit
Sprache:Deutsch

Consumption Structure of Pension Households
Based on the Consumer Survey 2019-20, which is conducted by Statistics Austria every five years, the first part of the paper takes a closer look at the consumption expenditures of pension households. For pension households, housing expenditure (including energy, but excluding imputed rents) accounted for the highest share of expenditure in 2019-20, at 17.7 percent. The second largest expenditure area for pension households was food and non-alcoholic beverages (14.2 percent) followed by the other goods and services group (14.1 percent). Significant upward deviations have pension households for health care, while for younger households expenses for accommodation and restaurant services played a larger role than those for health care. In the second part of the paper, we examine the tax burden of pension households in the form of direct taxes and consumption-based taxes.