Die Verteuerung von Nahrungsmitteln – Ursachen und Handlungsoptionen
Presseaussendungen, 21.12.2007 10:00
Keywords:
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik – Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch

Verwandte Einträge

Erzeugerpreise von Agrarprodukten und Nahrungsmittelpreise in Österreich. Entwicklungen am Beispiel von Getreide und Milch (Producer Prices for Farming Products and Food Prices in Austria. Trends as Typified by Grain and Milk)
WIFO-Monatsberichte, 2007, 80(12), S.965-977
 
Die starke Verteuerung von Milch- und Getreideerzeugnissen sowie anderen Lebensmitteln trug im Jahr 2007 signifikant zur Inflation bei. Sie resultierte aus einer weltweiten Knappheit an wichtigen Agrargütern, vor allem Getreide und Milch. Neben Nachfrageimpulsen waren dafür in erster Linie Angebotsfaktoren maßgebend. Durch wirtschaftspolitische Maßnahmen lassen sich mittelfristig angebotsbedingte Effekte abmildern, dennoch ist in den kommenden Jahren mit einer Umkehrung des langjährigen Trends sinkender Agrarpreise zu rechnen.