WIFO-Studien

Die Auftragsarbeiten des WIFO werden regelmäßig als Studien publiziert. Sie stehen wie die laufenden Publikationen (z. B. Konjunkturprognose, Bundesländerberichte) als Print- und Online-Version gegen Kostenbeitrag zur Verfügung.

SucheErweiterte Suche

Detailansicht

Menschenrechte und Lieferketten. Ein Überblick über Sorgfaltspflichten entlang von Lieferketten in österreichischen Unternehmen (Human Rights in Supply Chains. An Overview of Due Diligence Obligations for Austrian Firms)
Studien, Dezember 2023, 26 Seiten
Auftraggeber: Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 10.12.2023 0:00
 
Ausgehend von der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Generalversammlung der Vereinten Nationen aus dem Jahr 1948 sind Menschenrechte zu einem festen Bestandteil des Handelns von Staaten und Unternehmen geworden. Diese Studie gibt einen Überblick über die Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Einhaltung von Menschenrechten entlang von Lieferketten und stellt die internationalen Handelsverflechtungen von österreichischen Unternehmen in vulnerablen Sektoren mit fragilen Ländern dar. Aufbauend auf dem Stand der Umsetzung von Unternehmenspraktiken zur Wahrung von Menschenrechten in österreichischen Lieferketten werden Maßnahmen zur Stärkung der Umsetzung der Einhaltung von Sorgfaltspflichten, insbesondere Menschenrechten, entlang von Lieferketten kurz diskutiert.
Forschungsbereich:Industrie-, Innovations- und internationale Ökonomie
Sprache:Deutsch

Human Rights in Supply Chains. An Overview of Due Diligence Obligations for Austrian Firms
Based on the United Nations General Assembly's Universal Declaration of Human Rights from 1948, human rights have become an integral part of the behaviour of states and companies. This study provides an overview of the development of the legal framework for the observance of human rights along supply chains and presents the international trade links of Austrian companies in vulnerable sectors with fragile countries. Building on the status of the implementation of corporate practices to safeguard human rights in Austrian supply chains, measures to strengthen the implementation of due diligence obligations, in particular human rights, along supply chains are briefly discussed.

Ihre Ansprechpersonen

 

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung