Suche nach PublikationenErweiterte Suche

Detailansicht

Ökonomische Bedeutung der Kulturwirtschaft und ihre Betroffenheit in der COVID-19-Krise (Economic Significance of Cultural Industries and Adverse Effects of the COVID-19 Crisis)
Auftraggeber: Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 02.07.2020 0:00
 
Nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie und der raschen Ausbreitung von Infektionen wurden aus gesundheitspolitischen Gründen erhebliche Einschränkungen beschlossen, die die Kulturwirtschaft in Österreich sehr beeinträchtigen. Die Studie quantifiziert den Beitrag des erweiterten Kultursektors zum österreichischen Bruttoinlandsprodukt auf etwas unter 3%. Die direkten und indirekten Wertschöpfungseffekte des Kultursektors werden auf rund 9,8 Mrd. € geschätzt, er lastet dabei rund 150.000 unselbständig und selbständig Beschäftigte aus. Die ökonomischen Schäden im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise werden auf 1,5 bis 2 Mrd. € geschätzt und verteilen sich in unterschiedlichem Ausmaß auf die Teilsektoren des Kulturbereiches.
JEL-Codes:Z1, R15, H12
Keywords:TP_COVID, Kunst- und Kulturwirtschaft, Mikroökonomie, Krisenbewältigung
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik – Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

Economic Significance of Cultural Industries and Adverse Effects of the COVID-19 Crisis
The outbreak of the COVID-19 pandemic and the rapid spread of infections has led to considerable restrictions for health policy reasons, which severely affect the cultural industries in Austria. The study quantifies the contribution of the expanded cultural sector to the Austrian gross domestic product at slightly less than 3 percent. The direct and indirect value-added effects of the cultural sector are estimated at around 9.8 billion €, providing for some 150,000 jobs (employed and self-employed). The economic damage in connection with the COVID-19 crisis is estimated to amount to 1.5 to 2 billion € and is distributed differently among the subsectors of the culture sector.

Ihre Ansprechpersonen: Redaktionsteam

E-Mail: publikationen@wifo.ac.at

Mag. Ilse Schulz

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung