Policy Brief: Budgetäre Kosten und Risiken durch klimapolitisches Nichthandeln und Klimarisiken (Budgetary Costs and Risks from Climate Policy Inaction and Climate Risks)
Studien, Jänner 2024, 27 Seiten
Auftraggeber: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 09.01.2024 0:00
 
Klimarisiken können erhebliche direkte und indirekte Kosten für die öffentlichen Haushalte verursachen. Für Österreich fehlt bisher eine gesamthafte Übersicht über mögliche Kosten bzw. Risiken durch klimapolitisches Nichthandeln bzw. Klimarisiken für die öffentliche Hand. Vor diesem Hintergrund wird zunächst ein kurzer Überblick gegeben, durch welche Transmissionsmechanismen Klimarisiken öffentliche Budgets betreffen können. In der Folge wird die bestehende empirische Literatur für Österreich ausgewertet, um zu einem möglichst umfassenden Bild der mit klimapolitischer Untätigkeit bzw. Klimarisiken verbundenen budgetären Kosten bzw. Risiken zu kommen. Auch werden auf dieser Grundlage Bandbreiten für das Ausmaß entsprechender budgetärer Kosten bzw. Risiken angegeben. Hierbei wird differenziert zwischen budgetären Kosten, die bereits heute anfallen, und künftigen budgetären Risiken.
Forschungsbereich:Makroökonomie und öffentliche Finanzen – Klima-, Umwelt- und Ressourcenökonomie
Sprache:Deutsch

Budgetary Costs and Risks from Climate Policy Inaction and Climate Risks
Climate risks can cause considerable direct and indirect costs for public budgets. For Austria, a comprehensive overview of the potential costs and risks of climate policy inaction and climate risks for the public sector is still missing. Against this background, first a brief overview of the transmission mechanisms through which climate risks can affect public budgets is provided. Subsequently, the existing empirical literature for Austria is reviewed to obtain as comprehensive a picture as possible of the budgetary costs or risks associated with climate policy inaction or climate risks. On this basis, ranges for the extent of corresponding budgetary costs or risks are indicated. Hereby we distinguish between budgetary costs that are already being incurred today and future budgetary risks.