Der Beitrag der Konjunkturbelebung zur Transformation. Einordnung von Maßnahmen der Bundesländer (The Contribution of Economic Recovery to Transformation. Classification of Measures by the Länder)
WIFO-Monatsberichte, 2021, 94(1), S.67-78
Online seit: 28.01.2021 18:00
 
Die Erreichung ambitionierter Klimaziele erfordert eine weitreichende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Konjunkturbelebende Maßnahmen sollten nur dann umgesetzt werden, wenn sie Klimaschutz und Transformation befördern. Der vorliegende Beitrag ordnet Maßnahmen zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie hinsichtlich ihres Beitrags zu Klimaschutz, Beschäftigungswachstum und Wertschöpfung ein. Obgleich die umweltbezogenen Budgets der Länder beschränkt sind, können sie Schwerpunkte setzen und innerhalb ihres Kompetenzbereiches (etwa über die Raumordnung, Bauordnungen oder den Infrastrukturausbau) Transformationsprozesse beschleunigen. Positiv in ihrer Wirkung und kurzfristig umsetzbar sind Maßnahmen zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs oder der Nutzung erneuerbarer Energieträger, zur Steigerung der Kapazität des Stromnetzes, zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft, zur Waldsanierung und Neuaufforstung sowie zur Transformation des Gebäudebestandes. Zudem sollte der Kapitalstock des öffentlichen Sektors klimaneutral umgestaltet werden.
JEL-Codes:Q48, Q52, R11
Keywords:Konjunkturbelebung, Regionalwirtschaft, Transformation, Klimaschutz
Forschungsbereich:Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch

The Contribution of Economic Recovery to Transformation. Classification of Measures by the Länder
Achieving ambitious climate targets requires an extensive transformation of the economy and society. Economic stimulus measures should only be implemented if they promote climate protection and transformation. This paper ranks measures to address the economic consequences of the COVID-19 pandemic in terms of their contribution to climate protection, and growth in employment and value added. Although the environmental budgets of the Länder are limited, they can set priorities and accelerate transformation processes within their sphere of competence (e.g. through spatial planning, building regulations or infrastructure development). Measures to expand public transport or the use of renewable energy sources, to increase the capacity of the electricity grid, to strengthen the circular economy, for forest rehabilitation and afforestation, and to transform the building stock have a positive impact and can be implemented in the short term. In addition, the capital stock of the public sector should be transformed in a climate-neutral way.