Margarete Czerny
Leichte Belebung der Baukonjunktur in Westeuropa erwartet (Modest Rally Expected for Western European Construction Industry)
WIFO-Monatsberichte, 1999, 72(2), S.129-134
Online seit: 25.02.1999 0:00
 
Nach einem nur mäßigen Wachstum von 1½% im Jahre 1998 wird die Bauwirtschaft in 15 westeuropäischen Ländern 1999 um 2½% und im Jahre 2000 um 2% expandieren. Die Impulse kommen vorwiegend vom Wirtschaftsbau und vom Renovierungs- und Modernisierungssektor. Der Wohnungsneubau bleibt schwach, und der Tiefbau profitiert von der Lockerung der Budgetpolitik. In den Ländern Ost-Mitteleuropas entwickelt sich die Bauwirtschaft nach dem Umstrukturierungsprozeß sehr dynamisch: 1999/2000 werden im Durchschnitt jährliche Zuwächse von 6% erwartet. In Österreich läßt das Wachstum hingegen nach den Boomjahren nach (1999 +2%, 2000 +1½%). Die Ursachen der Wachstumsabschwächung liegen vor allem im Rückgang des Wohnungsneubaus.
Forschungsbereich:Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

Modest Rally Expected for Western European Construction Industry
Towards the end of the 1990s, the construction industry in Western Europe is showing some signs of reviving, while its counterpart in Austria is losing its dynamism. CEECs, on the other hand, have been experiencing strong and sustained growth rates for the first time since restructuring.