Stefan Schleicher, Christian Hofer, Alexander Zeitlberger, Milan Elkerbout
Policy Brief: Facts and Figures for Finalising an Effective Reform of the EU Emissions Trading System
Monographien, Dezember 2016, 47 Seiten
Auftraggeber: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft – Wirtschaftskammer Österreich – Vereinigung der Österreichischen Industrie – Österreichs E-Wirtschaft
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung – Karl-Franzens-Universität Graz, Wegener Zentrum für Klima und Globalen Wandel
Online seit: 22.12.2016 0:00
 
Forschungsbereich:Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Englisch

Verwandte Einträge

Angela Köppl (Projektleitung)
Optionen für eine Reform des EU-Emissionshandelssystems. Mögliche Bausteine für eine Strukturreform und deren Bewertung (Scanning the Options for a Structural Reform of the EU Emissions Trading System)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft – Wirtschaftskammer Österreich – Vereinigung der Österreichischen Industrie – Österreichs E-Wirtschaft
Abgeschlossen: 2015
Der Europäische Rat regt im "Rahmen für die Klima- und Energiepolitik im Zeitraum 2020-2030" eine maßgebliche Reform des EU-Emissionshandelssystems vor. Die Studie bringt die bislang vorliegenden Reformvorschläge in eine kohärente Struktur und bewertet sie. Die Reformoptionen gliedern sich in die drei Pakete Stabilisierung des Marktes für Emissionszertifikate, Flexibilisierung der Allokation und Stärkung der Funktionalitöt des EU ETS.