Bundesvoranschlag 2013: Konsolidierungspfad mit Unsicherheiten (The Draft Federal Budget 2013: Consolidation Path Subject to Uncertainties)
WIFO-Monatsberichte, 2013, 86(1), S.63-79
 
Der Bundesvoranschlag 2013 muss Konsolidierungserfordernisse und den anhaltenden Finanzierungsbedarf in wichtigen Zukunftsbereichen in Einklang bringen. Die Schuldenquote erreicht 2013 mit voraussichtlich 75,4% des BIP ihren Höchstwert und soll anschließend bis 2016 auf knapp 71% gesenkt werden. Das Maastricht-Defizit soll gemäß den Vorgaben des EU-Defizit¬verfahrens gegen Österreich 2013 wieder unter 3% des BIP sinken. Für Bankenhilfen, die das Maastricht-Defizit bislang um insgesamt 4 Mrd. € erhöhten, sind 2013 neuerlich knapp 800 Mio. € vorgesehen.
Keywords:Bundeshaushalt Budgetdefizit Finanzierungssaldo Einnahmenquote Ausgabenquote
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

The Draft Federal Budget 2013: Consolidation Path Subject to Uncertainties
Bundesvoranschlag 2013: Konsolidierungspfad mit Unsicherheiten