Anna Obermair
Kostenrechnung als Element der Verwaltungsreform (Cost Accounting in Public Management)
WIFO-Monatsberichte, 2000, 73(4), S.285-294
Online seit: 24.04.2000 0:00
 
Die Erfassung und Dokumentation von Kosten und Leistungen der öffentlichen Verwaltung ist Voraussetzung für deren effiziente Steuerung. Bisher sind Kosten und Leistungen nicht durchgehend bekannt. Neben der kameralistischen Haushaltsrechnung benötigt man ein weiterreichendes Informations- und Lenkungssystem, das der Planung, Steuerung und Kontrolle dient. Erste Ansätze, die Kosten- und Leistungsrechnung als Informationsinstrument der Verwaltungsführung zu nutzen, wurden bereits unternommen. Die konkrete Ausgestaltung eines Kostenrechnungssystems hängt von dessen Zielsetzung ab. Um Effizienz und Effektivität der österreichischen Verwaltung zu steigern, muss die Kosten- und Leistungsrechnung in eine Gesamtstrategie eingebettet werden.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

Cost Accounting in Public Management
A comprehensive concept for a "new public management" is required if the Austrian public administration system is to boost its efficiency and effectiveness. A core element of any reform of internal administration is to redesign control tools so that they will fully cover output and outcome of public management. Some preliminary efforts have already been made to restructure public accounting and develop a public cost and results accounting system. The object is to calculate actual costs for politically desirous services, which requires determining the imputed costs. Internal providers need to be considered as well. For a new public management to be achieved, the cost and results calculations need to be included in an overall strategy for administrative reform.