Suche nach früheren VeranstaltungenErweiterte Suche

Detailansicht

Verteilung in Österreich. Befunde zur bisher vernachlässigten regionalen Dimension
Vortragsreihe "WIFO-Extern", 3.10.2019, veranstaltungen@wifo.ac.at
Veranstalter: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Online seit: 19.09.2019 0:00
Die Wertschöpfung und ihre Veränderung im Zeitablauf werden am häufigsten beobachtet, um das Wohlergehen und den Wohlstand der Bevölkerung zu beschreiben. Dies reicht aber nicht aus, um aussagekräftige Vergleiche zu den Lebensumständen zwischen Ländern und Regionen zu durchzuführen. Bisher wurde diesem Anspruch Rechnung getragen, indem die Verteilung des verfügbaren Einkommens auf Haushaltsebene nach sozialen Aspekten oder die unterschiedliche Höhe des Einkommens von Personen nach Geschlecht beleuchtet wurde. Die Verteilung wichtiger Kenngrößen des Wohlstandes, wie des Einkommens oder der Armut auf kleinräumiger Ebene innerhalb eines Landes, ist zumindest ebenso wichtig. Der kleinräumigen Dimension von Einkommensunterschieden oder Armutsgefährdung wurde allerdings bisher kaum Beachtung geschenkt. Es liegen lediglich Auswertungen auf Ebene der Bundesländer vor. Der Beitrag fasst die vorliegenden Befunde für Österreich zusammen und präsentiert aktuelle Daten und neue Ansätze, um die regionalen Unterschiede der Lebensumstände auf kleinräumiger Ebene zu beschreiben. Das Hauptaugenmerk gilt den individuellen Einkommen bzw. Haushaltseinkommen in Österreich im Zeitablauf von 2010 bis 2017 und einem neuen Maß zur Messung von Armutsgefährdung auf Gemeindeebene.
Forschungsbereich:Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit – Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch