Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Detailansicht

Projektleitung: Josef Baumgartner
Projektmitarbeit: Sandra Bilek-Steindl
A1-Mobility Data Analysis: Visitor Flow and Roaming Data for the Estimation of Retail Sales, Private Consumption and Tourist Overnight Stays (A1-Mobilitätsdatenanalyse. Besucherstrom- und Roamingdaten für die Einschätzung von Einzelhandelsumsätzen, des privaten Konsums und von Gästenächtigungen)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Bundesministerium für Finanzen
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
In this project, mobile phone mobility data and sales data from cash-less transactions are used to provide early estimates for selected economic activities. The intention is to produce flash estimate for retail sales, private consumption and foreign tourist overnight stays as early as every Monday for the week just ended. Statistics Austria publishes preliminary monthly data for retail sales and overnight stays with a lag of at least one month; final values are not available until two months after the end of a month. For this analysis, weekly data on cashless sales at point-of-sale locations of a payment system provider are used. These payment data are provided for sales made in stationary or online stores, domestic or abroad, and are subdivided into 30 demand categories. In addition, two anonymised and summarised data sets of A1-mobile phone customers prepared by Ivenium Data Insights are evaluated: first, daily visitor flow data in ten selected inner-city shopping streets. Together with the cash-less transactions data, they are used for retail sales and private consumption nowcasts. Second, daily roaming information from foreign mobile customers using the A1 network during a stay in Austria for at least one full day, is available disaggregated by country of origin and province of stay. This information is used for the nowcasting of foreign overnight stays.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik – Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit – Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

A1-Mobilitätsdatenanalyse. Besucherstrom- und Roamingdaten für die Einschätzung von Einzelhandelsumsätzen, des privaten Konsums und von Gästenächtigungen
In diesem Projekt werden Mobilfunk-Mobilitätsdaten und Umsatzdaten aus bargeldlosen Transaktionen verwendet, um Schnellschätzungen für ausgewählte wirtschaftliche Aktivitäten zu erstellen. Ziel ist es, bereits jeden Montag eine Schnellschätzung für den Einzelhandelsumsatz, den privaten Konsum und die Auslandsübernachtungen für die gerade abgelaufene Woche zu erstellen. Statistik Austria veröffentlicht vorläufige Monatsdaten für Einzelhandelsumsätze und Nächtigungen mit einer Verzögerung von mindestens einem Monat; endgültige Werte liegen erst zwei Monate nach Monatsende vor. Für diese Analyse werden wöchentliche Daten zu bargeldlosen Umsätzen an Point-of-Sale-Standorten eines Zahlungssystemanbieters verwendet. Diese Zahlungskartenumsätze werden für Transaktionen im stationären oder Onlinehandel im In- und Ausland bereitgestellt und sind in 30 Nachfragekategorien unterteilt. Zusätzlich werden zwei durch Ivenium Data Insights aufbereitete anonymisierte und zusammengefasste Datensätze von A1-Mobilfunkkunden ausgewertet: Erstens, tägliche Besucherstromdaten in zehn ausgewählten innerstädtischen Einkaufsstraßen. Zusammen mit den Transaktionsdaten werden sie für Nowcasts des Einzelhandelsumsatzes und privaten Konsums verwendet. Zweitens, tägliche Roaming-Informationen von ausländischen Mobilfunkkunden, die das A1-Netz während eines mindestens eintägigen Aufenthaltes in Österreich nutzen, stehen disaggregiert nach Herkunftsland und Bundesland des Aufenthaltes zur Verfügung. Diese Information wird für das Nowcasting der ausländischen Nächtigungen verwendet.