Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Detailansicht

Hans Pitlik (Projektleitung)
Ökonomische Bedeutung der Kulturwirtschaft und ihre Betroffenheit in der COVID-19-Krise (Economic Significance of Cultural Industries and Adverse Effects of the COVID-19 Crisis)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie und angesichts ihrer raschen Ausbreitung wurden aus gesundheitspolitischen Gründen erhebliche Einschränkungen verfügt, die die Kulturwirtschaft in Österreich stark beeinträchtigen. Die Studie quantifiziert die Bedeutung der Kulturwirtschaft für die österreichische Wirtschaft und diskutiert die ökonomischen Folgen der COVID-19-Krise. Ausgehend von einer ökonomischen Beschreibung des Kultursektors werden die Auswirkungen auf die Kulturwirtschaft mit Hilfe von Wirtschaftsprognosen des WIFO und ökonomischen Simulationsmethoden geschätzt. Vorläufige Politikempfehlungen werden mit Blick auf die Überwindung der Krisenfolgen für die österreichische Kultur- und Kreativwirtschaft abgeleitet.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik – Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

Economic Significance of Cultural Industries and Adverse Effects of the COVID-19 Crisis
The outbreak of the COVID-19 pandemic and the rapid spread of infections has led to considerable restrictions for health policy reasons, which severely affect the cultural industries in Austria. The study quantifies the economic importance of the cultural industries in the Austrian economy and discusses economic consequences of the COVID-19 crisis. Based on an economic description of the cultural sector a quantitative assessment of the effects on the cultural industries is carried out. Effects are estimated using economic forecasts of WIFO and economic simulation methods. Tentative policy recommendations are derived with a view to overcoming the crisis consequences for the Austrian cultural and creative industries.