Suche nach Publikationen

Detailansicht

Stephan Schulmeister, Von Roosevelt lernen: Sein "New Deal" und die große Krise Europas

WIFO Working Papers, 2014, (473), 23 Seiten
Die Maßnahmen, mit denen Roosevelt die Wirtschaft der USA aus der Depression 1929/1933 führte, unterscheiden sich markant von der Politik in der EU seit 2009. Zunächst konzentrierte sich Roosevelt auf die Bekämpfung von Mutlosigkeit und Verzweiflung, auf die strikte Regulierung des Finanzsektors und auf die Belebung der Realwirtschaft durch öffentliche Investitionen und Beschäftigungsprogramme (1933/34). Danach folgten "Strukturreformen" wie die Einführung der Arbeitslosen- und Pensionsversicherung, "fairer" Arbeitsbedingungen (Mindestlöhne, Höchstarbeitszeit) und eines progressiver gestalteten Steuertarifs (1935/38). Zwischen 1933 und 1937 wuchs das reale BIP der USA um 43%. Bei weitem am stärksten expandierte die private Investitionsnachfrage (+140%), die Staatsnachfrage nahm um nur 28% zu. Mit seinem Kampf gegen die sozial-psychologische Depression und seiner Förderung von Unternehmertum gegenüber Finanzspekulationen nahm Roosevelt jene Hauptbotschaften von Keynes' "General Theory" (1936) vorweg, die später verdrängt wurden: erstens die Bedeutung von Unsicherheit, Vertrauen und Zuversicht, zweitens die Notwendigkeit, den Spielraum für Finanzspekulation radikal einzuschränken.
 
Online seit: 17.06.2014 0:00
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

Learning from Roosevelt: His "New Deal" and the Present Crisis of Europe

The economic policy of Roosevelt's New Deal stays in sharp contrast to the course followed by European policy since 2009. At first, Roosevelt focussed on fighting the desperate feelings of people and the generally pessimistic mood of the public, on strictly regulating the financial sector and on setting up investment and employment programs. After that, structural reforms were carried out in order to strengthen confidence and social coherence. The most important measures were the introduction of unemployment insurance and of a public pension scheme as well as regulations to ensure "fair" labour conditions. The New Deal policy was successful: GDP expanded in the USA between 1933 and 1937 by 43 percent, mainly due to a boom in investments (+140 percent). By fighting the social-psychological depression and "speculation with other people's money", Roosevelt anticipated those two main messages of Keynes' "General Theory" (1936) which were later forgotten: first, the importance of uncertainty and the "state of confidence" and, second, the necessity to radically restrict financial speculation.

Login-Formular