Überblick über die aktuellen Projekte(171 Treffer)

Peter Huber (Projektleitung), Prognose der Beschäftigung, Arbeitslosenquote und Lohnsumme nach Bundesländern und Gebietskrankenkassen für die Jahre 2017, 2018 und 2019

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Auftraggeber: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Margit Schratzenstaller (Projektleitung), Kurzexpertise im Rahmen des Multiannual Financial Framework MFF: Strukturen und Eigenmittel

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Auftraggeber: Europäisches Parlament
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Christine Mayrhuber (Projektleitung), Der Sozialstaat als Standortfaktor

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Besonders in Industrieländern mit hohem Pro-Kopf-Einkommen ist das Konzept der preislichen Wettbewerbsfähigkeit im Sinne von niedrigen Kosten nicht ausreichend zur Wohlstandsmessung. In der Arbeit werden daher anstelle der Standort-Input-Faktoren die Output-Faktoren in den Mittelpunkt gestellt. Sozialpolitische Regulierungen sind vor diesem Hintergrund eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftliche Prosperität.
 
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Oliver Fritz (Projektleitung), Russia's and the EU's Sanctions: Economic and Trade Effects, Compliance and the Way Forward

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Auftraggeber: Europäisches Parlament
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Andreas Reinstaller (Projektleitung), Comparative Performance of Indigenous and Multinational Firms Operating in Ireland

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Auftraggeber: Europäische Kommission
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung – Economic and Social Research Institute

Hans Pitlik (Projektleitung), Ausgabendynamik in den Haushalten der Gebietskörperschaften im Lichte einer aufgabenorientierten vertikalen Finanzmittelverteilung

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Die geplante grundlegende Reform des Finanzausgleichs strebt auch eine verstärkte Aufgabenorientierung an. Vor diesem Hintergrund analysiert die Studie die Entwicklung großer funktionaler Ausgabenblöcke in den Haushalten von Bund, Ländern und Gemeinden und identifiziert mögliche vertikale Ausgabenverschiebungen zwischen den Ebenen. In diesem Kontext werden auch die durch die Dynamik erzeugten Probleme für eine Stärkung der Aufgabenorientierung diskutiert, die in der bisherigen theoretischen und empirischen Debatte nur wenig beleuchtet wurden.
 
Auftraggeber: Verbindungsstelle der Österreichischen Bundesländer
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Oliver Fritz (Projektleitung), Eine Analyse der Arbeitskosten im österreichischen Tourismus

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: ÖHV Touristik Service GmbH

Margit Schratzenstaller (Projektleitung), The Impact of Various Tax Systems on Gender Equality. Comments Paper Austria

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Within the EU Mutual Learning Programme in Gender Equality supported by the European Union Rights, Equality and Citizenship Programme (2014-2020), the paper comments from an Austrian perspective on the Swedish experience with introducing an individual-based income tax system.
 
Auftraggeber: ÖSB-Unternehmensberatung GmbH
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Martin Falk (Projektleitung), Wirkungsmonitoring der FFG-Förderungen

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Auftraggeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Thomas Url (Projektleitung), Kosten der betrieblichen und privaten Altersvorsorge für die öffentliche Hand

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Im Zuge der Reformen öffentlicher Pensionssysteme setzte die Bundesregierung mehrere Anreize zur Stärkung der betrieblichen und privaten Altersvorsorge. Das Förderausmaß und die steuerliche Behandlung der Beitrags- und Rentenzahlungen in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge unterscheiden sich je nach Durchführungsweg. Dadurch entstehen Einnahmenausfälle oder direkte Kosten in Form staatlicher Prämienzahlungen, die sowohl den aktuellen als auch künftige öffentliche Haushalte belasten. Diese Studie ermittelt die direkten und indirekten Kosten der betrieblichen und privaten Altersvorsorge für die öffentlichen Haushalte.
 
Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Login-Formular