WIFO Working Papers

Discussion papers by WIFO staff, consultants and guests – As of 2006 available online only – Free download

WIFO Working Papers are not peer reviewed and are not necessarily based on a coordinated position of WIFO. The authors were informed about the Guidelines for Good Scientific Practice of the Austrian Agency for Research Integrity (ÖAWI), in particular with regard to the documentation of all elements necessary for the replicability of the results.

SearchAdvanced search

Details

Drastische Verschlechterung der Konjunktureinschätzungen. Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests vom April 2020
WIFO Business Cycle Survey, 2020, (4), 12 pages
Supported by: European Commission
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Online since: 29.04.2020 14:00
Die COVID-19-Pandemie und die Folgen der damit verbundenen behördlichen Maßnahmen sowie der internationale Einbruch der Konjunktur haben die österreichischen Unternehmen erfasst. Die Konjunkturindizes zeigen einen Absturz von historischen Dimensionen, der alle drei betrachteten Sektoren gleichermaßen trifft. Der Index der aktuellen Lagebeurteilungen für die Gesamtwirtschaft sank im April (unter Ausschaltung saisonal bedingter Schwankungen) um 37,1 Punkte auf –28,2 Punkte. Dies ist der größte jemals verzeichnete Einbruch dieses Indikators und ist über die Branchen hinweg zu beobachten. In den Dienstleistungsbranchen brach der Index um 42,7 Punkte auf –34,3 Punkte ein, den niedrigsten Stand seit Beginn der Auswertungen. In der Bauwirtschaft sank er um 49,7 Punkte, lag aber mit –12,3 Punkten noch deutlich über seinem bisherigen Tiefstwert. In der Sachgütererzeugung verlor der Lageindex 24,4 Punkte und notierte mit –23,9 Punkten ebenfalls weit im negativen Bereich.
Keywords:TP_COVID
Research group:Industrial Economics, Innovation and International Competition – Structural Change and Regional Development
Language:German