WIFO-Konjunkturtest: Stimmung in Österreich auf neuem Höchstand

30.10.2017

Die Konjunkturindizes für die Gesamtwirtschaft steigen im Oktober 2017 auf Höchstwerte.

Die österreichischen Unternehmen bewerten die konjunkturelle Lage ausgezeichnet und blicken sehr optimistisch auf die kommenden Monate - und das über alle Branchen hinweg. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle "Investitionstest und Konjunkturtest" des WIFO.
Der Index der aktuellen Lagebeurteilungen für die Gesamtwirtschaft erreicht (unter Ausschaltung saisonal bedingter Schwankungen) einen Wert von +21,6 Punkten und liegt damit 1,6 Punkte über dem Vormonatsergebnis. In der Bauwirtschaft steigt der Index um 3,4 Punkte und signalisiert mit +28,1 Punkten wie in den letzten Monaten eine ausgezeichnete Baukonjunktur. In der Sachgütererzeugung gewinnt der Index 3,2 Punkte und notiert mit 20,5 Punkten im Bereich von Höchstwerten. Auch in den Dienstleistungsbranchen kann der Index dazugewinnen (plus 0,7 Punkte) und erreicht mit 20,9 Punkten einen neuen Höchstwert.

Auch der Index der unternehmerischen Erwartungen verbessert sich im Oktober 2017 deutlich (plus 2,3 Punkte). Mit 17,8 Punkten steigt der Index auf einen neuen Höchstwert. Der Optimismus zeigt sich über die Branchen hinweg. In den Dienstleistungsbranchen steigt der Erwartungsindex um 2,9 Punkte gegenüber dem Vormonat. Der Indexwert von +16,8 Punkten signalisiert per Saldo sehr optimistische Konjunkturerwartungen. In der Bauwirtschaft zeigt sich beim Erwartungsindex ebenfalls ein deutlicher Zugewinn (plus 2,9 Punkte). Der Indexwert klettert mit 16,8 Punkten über Werte, die zuletzt im Sommer 2008 erreicht wurden. Auch in der konjunkturell bedeutenden Sachgütererzeugung gewinnt der Erwartungsindex 1,2 Punkte hinzu und notiert mit +16,0 Punkten im Bereich sehr optimistischer Konjunkturerwartungen. Die österreichischen Unternehmen erwarten somit eine Fortsetzung der seit Jahresanfang beobachteten konjunkturellen Verbesserung.

Details zu allen Branchen im aktuellen Konjunkturtest finden Sie  hier.



Wissenschaftlicher Mitarbeiter