Fit for 55?

19.10.2021

Das neue Klima- und Energiepaket der EU

In einem aktuellen Beitrag der WIFO-Monatsberichte widmen sich Claudia Kettner-Marx und Gerald Feichtinger dem neuen Klima- und Energiepaket der Europäischen Kommission "Fit for 55".

Das EU-Paket umfasst 13 Vorschläge zur Überarbeitung bestehender und zur Einführung neuer klima- und energiepolitischer Regelwerke. Der Beitrag fasst zentrale Änderungen der Zielsetzungen für die Effort-Sharing-Sektoren, die Bereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien, sowie für die Bepreisung von Treibhausgasemissionen zusammen.

Der kurzfristige Zeithorizont bis 2030 ist sowohl für die Finalisierung des Regelwerks als auch für die Zielerreichung herausfordernd. Die vorgeschlagenen Maßnahmen erfordern umfassende Investitionen sowie eine EU-weite Kooperationsbereitschaft und Koordination. Um negative Effekte auf vulnerable Gruppen abzufedern, sind verschiedene Kompensationsmaßnahmen geplant. Ob diese ausreichen, hängt von den konkreten Maßnahmen und deren Ausgestaltung ab.
  

Publikationen

Fit for 55? Das neue Klima- und Energiepaket der EU (Fit for 55? The EU's New Climate and Energy Package)
WIFO-Monatsberichte, 2021, 94(9), S.665-677
Online seit: 06.10.2021 0:00
 
Das "Fit for 55"-Paket der Europäischen Kommission umfasst 13 Vorschläge zur Überarbeitung bestehender und zur Einführung neuer klima- und energiepolitischer Regelwerke. Der Beitrag fasst zentrale Änderungen der Zielsetzungen für die Effort-Sharing-Sektoren, die Bereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien, sowie für die Bepreisung von Treibhausgasemissionen zusammen. Der kurzfristige Zeithorizont bis 2030 ist sowohl für die Finalisierung des Regelwerks als auch für die Zielerreichung herausfordernd. Die vorgeschlagenen Maßnahmen erfordern umfassende Investitionen sowie eine EU-weite Kooperationsbereitschaft und Koordination. Um negative Effekte auf vulnerable Gruppen abzufedern, sind verschiedene Kompensationsmaßnahmen geplant. Ob diese ausreichen, hängt von den konkreten Maßnahmen und deren Ausgestaltung ab.
Rückfragen an

Mag. Dr. Claudia Kettner, MSc

Forschungsbereiche: Umwelt, Landwirtschaft und Energie

Mag. Dr. Gerald Feichtinger, BBakk.

Forschungsbereiche: Umwelt, Landwirtschaft und Energie
© Nicholas Doherty/Unsplash
© Nicholas Doherty/Unsplash