Alexander Loidl ist neuer Finanzkoordinator des WIFO

14.05.2020

Seit 16. April 2020 im Leitungsteam des Institutes

Der Betriebswirt Alexander Loidl ist seit 16. April 2020 stellvertretender Leiter am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) und koordiniert künftig die Agenden Controlling, Finanz- und Rechnungswesen. Er folgt als Finanzchef auf Bernhard Binder, der nach mehr als 10 Jahren am WIFO die CFO-Position bei der European Handball Federation übernommen hat.

Der gebürtige Vöcklabrucker Loidl war zuvor etwa in unterschiedlichen Tochterunternehmen der Wien Holding GmbH wie der EU-Förderagentur GmbH oder der EuroVienna EU-consulting & -management GmbH in leitender Funktion tätig. An der Universität Wien absolvierte er ein Studium der Internationalen Betriebswirtschaft und studiert seit 2018 Supervision und Coaching im Postgraduate Center. Als neuer Finanzchef am WIFO vervollständigt er nun mit Leiter Christoph Badelt, Außenkoordinatorin Ulrike Famira-Mühlberger und Innenkoordinator Jürgen Janger die vierköpfige Leitung des Institutes.

"Es freut uns, dass wir mit Alexander Loidl einen äußerst kompetenten und erfahrenen Finanzprofi gewinnen konnten", so WIFO-Leiter Christoph Badelt, der sich auch im Rahmen der Neubestellung nochmals ausdrücklich bei Bernhard Binder "für seinen jahrelangen Einsatz und seine nachhaltigen Verdienste" bedankte.

Rückfragen an

Markus Kiesenhofer, BA, MA

Tätigkeitsbereiche: Stabstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Alexander Loidl © Alexander Müller
Alexander Loidl © Alexander Müller