Archiv der WIFO-Newsletter

WIFO Newsletter

WIFO-Newsletter 21.07.2020
View this email in your browser
Newsletter 21.07.2020

 
WIFO Research Brief: COVID-19-Pandemie

Beschäftigungssituation für Frauen schwieriger


Mit dem schrittweisen Wiederhochfahren der vom Lockdown betroffenen Wirtschaftsbereiche fallen die Arbeitsplatzeinbußen im Juni 2020 merklich niedriger aus als in den Vormonaten. Allerdings entwickelt sich die unselbständige Beschäftigung der Frauen in einigen Branchen wesentlich ungünstiger als die der Männer. Mehr
Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität um 7,0% reduziert klimaschädliche Emissionen

Konjunktureinbruch verringert Treibhausgasausstoß in Österreich um 9,9%


Die Maßnahmen zur Begrenzung der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie werden heuer in Österreich zu einem Rückgang des BIP von 7,0% führen. Damit wird eine Abnahme der Emissionen von Treibhausgasen im Umfang von 9,9% einhergehen. Dieses Ergebnis beruht auf einem jüngst am WIFO entwickelten Modell, dessen primärer Zweck die Beurteilung der Klimaverträglichkeit wirtschaftspolitischer Maßnahmen ist. Mehr
Jährliche Mehrausgaben steigen bis zum Jahr 2030 auf knapp 600 Mio. €

Öffentliche Ausgaben nach Abschaffung des Pflegeregresses


In einem aktuellen WIFO-Monatsberichtsartikel präsentieren Matthias Firgo und Ulrike Famira-Mühlberger die erstmalige Schätzung der fiskalischen Kosten der Abschaffung des Pflegeregresses. Demnach entstand für Länder und Gemeinden dadurch im Jahr 2018 ein Mehraufwand von etwa 273 Mio. €. Mehr
Aktueller WIFO-Monatsberichtsartikel analysiert Auswirkungen auf Unternehmenssektor in Österreich

Forschung- und Entwicklungsausgaben in der COVID-19-Krise


Die Wirtschaftskrise infolge der COVID-19-Pandemie kann laut einem aktuellen WIFO-Monatsberichtsartikel von Andreas Reinstaller eine Verlangsamung des Wachstums der Forschungs- und Entwicklungsausgaben des Unternehmenssektors in Österreich um 5 Prozentpunkte gegenüber 2019 nach sich ziehen. Mehr
WIFO-Monatsberichte: Verschiebung regionaler Wachstumsmuster durch Konjunkturabkühlung

Die Wirtschaft in den Bundesländern 2019


Die Bundesländer mit stärker vom Dienstleistungssektor geprägter Wirtschaftsstruktur waren 2019 durch die zunehmend konsumgestützte Konjunktur begünstigt. Die 2018 beobachteten Wachstumsvorteile der Bundesländer mit stärker von der Industrie geprägter Wirtschaftsstruktur lösten sich damit 2019 weitgehend zugunsten der stärker dienstleistungsorientierten Länder auf. Mehr
WIFO-Konjunkturtest vom Juni 2020

Konjunkturerwartungen verbessern sich – Auftragslage bleibt schwach


Die Stimmung der österreichischen Unternehmen war auch im Juni weiterhin skeptisch. Zwar stieg der WIFO-Konjunkturklimaindex (saisonbereinigt) um 7,6 Punkte, er lag jedoch mit –20,7 Punkten im Bereich jener Werte, die während der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise 2008/09 erreicht wurden. Die COVID-19-Krise hält die österreichische Wirtschaft weiter im Griff. Mehr

Publikationen

20.07.20
COVID-19-Pandemie: Beschäftigungssituation für Frauen schwieriger
WIFO Research Briefs

20.07.20
Mittelfristige Beschäftigungsprognose für Österreich und die Bundesländer. Berufliche und sektorale Veränderungen 2018 bis 2025
Monographien

15.07.20
Effects of the COVID-19 Related Economic Downturn on Greenhouse Gas Emissions in Austria
WIFO Working Papers

15.07.20
Fixing Long-term Price Paths for Fossil Energy. The Optimal Incentive for Limiting Global Warming
WIFO Working Papers

02.07.20
WIFO-Monatsberichte, Heft 6/2020
WIFO-Monatsberichte

02.07.20
COVID 19-Pandemie in Mittel , Ost- und Südosteuropa: Tiefste Rezession seit der Transformationskrise
WIFO-Monatsberichte

02.07.20
Auswirkungen der COVID-19-Krise auf die Forschungs- und Entwicklungsausgaben des Unternehmenssektors in Österreich
WIFO-Monatsberichte

02.07.20
Öffentliche Ausgaben für Pflege nach Abschaffung des Regresses in der stationären Langzeitpflege
WIFO-Monatsberichte

02.07.20
Heimische Konjunktur auf Talfahrt – Unternehmenserwartungen bessern sich
WIFO-Monatsberichte

02.07.20
Verschiebung der regionalen Wachstumsmuster durch Abkühlung der Konjunktur. Die Wirtschaft in den Bundesländern 2019
WIFO-Monatsberichte

02.07.20
Kennzahlen zur Wirtschaftslage
WIFO-Monatsberichte

02.07.20
Ökonomische Bedeutung der Kulturwirtschaft und ihre Betroffenheit in der COVID-19-Krise
Monographien

02.07.20
Quantitative Wirkungen der EU-Struktur- und Kohäsionspolitik in Österreich. Ein Beitrag zu "25 Jahre Österreich in der EU"
Monographien

29.06.20
Konjunkturerwartungen verbessern sich – Auftragslage bleibt schwach. Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests vom Juni 2020
WIFO-Konjunkturtest

26.06.20
Prognose für 2020 und 2021: Tiefe, jedoch kurze Rezession in Österreich
WIFO-Konjunkturprognosen

25.06.20
25 Years of Austria's EU Membership. Quantifying the Economic Benefits With a DSGE Model
WIFO Working Papers

25.06.20
COVID-19-Pandemie: Rückgang der Beschäftigung verlangsamt sich im Mai etwas
WIFO Research Briefs

Veranstaltungen


15.9.2020 13:30
Exploring the predictive ability of LIKES of posts on the Facebook pages of four major city DMOs in Austria

9.10.2020 10:30
Präsentation der WIFO-Konjunkturprognose vom Oktober 2020

8.12.2020 10:30
Präsentation der WIFO-Konjunkturprognose vom Dezember 2020

WIFO | Arsenal, Objekt 20 Wien 1030 Austria | +43 1 798 26 01-0
WIFO | Arsenal, Objekt 20, 1030 Wien, Österreich | +43 1 798 26 01-0
Twitter
Facebook
LinkedIn
Abmelden von <<Email Address>> von diesem Newsletter.
Abmelden
Abmelden von <<Email Address>> von diesem Newsletter.
Datenschutzerklärung