Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Leitung aktueller Projekte: Silvia Rocha-Akis (3 Treffer)

Silvia Rocha-Akis (Projektleitung)
Volkswirtschaftliche und fiskalische Effekte der COVID-19-Krise und der Maßnahmen zur Gegensteuerung. Mikro- und makroökonomische Analysen (Economic and Fiscal Effects of the COVID-19 Crisis and Countermeasures. Micro- and Macroeconomic Analyses)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesministerium für Finanzen
Für das Jahr 2020 werden die wirtschaftlichen und budgetären Auswirkungen der COVID-19-Krise und die fiskalischen Maßnahmen zur Minderung der ökonomischen Effekte der gesundheitspolitischen Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie ex ante auf mikro- und makroökonomischer Ebene sowie sektoral und regional bewertet.
Silvia Rocha-Akis (Projektleitung)
6. Österreichischer Familienbericht – Los 16: Verteilungsfunktionen familienpolitischer Leistungen in Österreich (6th Austrian Family Report – Lot 16: Distribution Functions of Family Policy Benefits in Austria)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Bundeskanzleramt
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Im Zentrum dieses Beitrags steht die Frage, wie sich die finanzielle Situation von Familien zwischen 2010 und 2015 verändert hat und welchen Beitrag monetäre familienpolitische Transferleistungen sowie steuerliche Maßnahmen zur Familienförderung dazu geleistet haben. Der Bericht schließt dabei an den letzten Familienbericht an (Kapitel 26 und 27), um einen längerfristigen Vergleich zu ermöglichen. Der Beitrag besteht aus drei zentralen Teilen: 1. Beschreibung der familienpolitischen Instrumente in Österreich, 2. Verteilungsanalyse der familienpolitischen Leistungen, 3. Finanzierung der familienpolitischen Leistungen sowie Diskussion der spezifischen Rolle des FLAF.
Silvia Rocha-Akis (Projektleitung)
Steuer-Transfersysteme, Armutsgefährdung von Erwerbstätigen und Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Mikrosim – Tax-benefit Systems, In-work Poverty and the Reconciliation of Work and Family Life)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Mit finanzieller Unterstützung von: Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Die Zunahme der Teilzeiterwerbsquote gehört zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem österreichischen Arbeitsmarkt. Da das Zusammenspiel von Steuersystem, Transfersystem und Kinderbetreuungskosten die individuelle Arbeitsangebotsentscheidung beeinflusst, spielt es für die Verteilung der Einkommen und für die Armut eine entscheidende Rolle. Das Projekt aktualisiert im ersten Schritt das WIFO-Mikrosimulationsmodell und schätzt Arbeitsangebotselastizitäten auf Basis einer um einige Neuerungen erweiterten diskreten Arbeitsangebotsfunktion. Auf dieser Basis werden Effizienz- und Verteilungseffekte von alternativen Lohnzuschussmodellen untersucht, die die Beschäftigung erhöhen und Familien im unteren Einkommensbereich unterstützen sollen.