Aktuelle%20Projekte:%20Helmut%20Mahringer(4 Treffer)

Helmut Mahringer (Projektleitung), Steigende (Sockel-)Arbeitslosigkeit bei gleichzeitig starkem Beschäftigungszuwachs in Österreich. Ursachen und mögliche Lösungsvorschläge

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich

Helmut Mahringer (Projektleitung), Konzeption eines "Qualifizierungsstipendium neu". Wissenschaftliche Begleitung

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Das in Österreich verfügbare Instrumentarium zur Förderung der Weiterbildung besteht aus Sicht der Arbeiterkammer Wien aus einzelnen, schlecht aufeinander abgestimmten, viele Gruppen ausgrenzenden und unterfinanzierten Bausteinen. Das größte Manko wird in der fehlenden Existenzsicherung während der Phase der Weiterbildung gesehen. Aus diesem Grund entwickelt die Arbeiterkammer Wien ein neues Instrument für Weiterbildungswillige, das "Qualifizierungsstipendium neu", das die bestehenden Systeme Bildungskarenz, Bildungsteilzeit und Fachkräftestipendium zusammenführen bzw. ersetzen soll. Das WIFO berät bei der Ausgestaltung dieses neuen Instrumentes.
 
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Helmut Mahringer (Projektleitung), Begleitende Evaluierung des Projekts "Back to the Future – Beschäftigung"

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
 
Auftraggeber: Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Helmut Mahringer (Projektleitung), RGSen – Personalpilot. Auswirkungen einer Erhöhung der Betreuungsdichte in regionalen AMS-Geschäftsstellen (RGS) durch höheren Personaleinsatz in der Service- und Beratungszone

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Das AMS beschreitet einen innovativen Weg zur Untersuchung der Einflüsse auf die Erfüllung seiner in den arbeitsmarktpolitischen Zielvorgaben definierten Aufgaben zur raschen, passgenauen und nachhaltigen Vermittlung von Arbeitskräften. Es setzt ein Feldexperiment um, dessen Ziel die Evaluierung der Auswirkungen einer Erhöhung der Dichte der Betreuung von Arbeitslosen in den Service- und Beratungszonen der regionalen Geschäftsstellen (RGS) ist. Das WIFO wird dieses Feldexperiment wissenschaftlich begleiten und die Wirkung einer Intensivierung der Betreuung von Arbeitslosen auf deren Arbeitsmarktintegration evaluieren.
 
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Login-Formular