Aktuelle%20Projekte:%20Claudia%20Kettner-Marx(2 Treffer)

Claudia Kettner (Projektleitung), ClEP (ACRP 9) – Climate and Energy Policy Indicators in the Context of Sustainable Development Goals

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
The project ClEP (in the framework of the Austrian Climate Research Programme ACRP) focuses on improved measurement approaches in the context of the Paris Climate Agreement and the UN Sustainable Development Goals aiming at designing operational indicators that emphasise the role of energy services instead of energy flows for welfare with a focus on energy services in residential buildings, mobility and manufacturing; coverage of the three dimensions of sustainable development; discussion of interdependencies between indicators and specification of synergies and trade-offs; development of composite indices for climate and energy policy progress covering all dimensions of sustainable development.
 
Auftraggeber: Klima- und Energiefonds
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung – Institut für Höhere Studien

Claudia Kettner-Marx (Projektleitung), CliPIC – Status von Integration und Kohärenz der Klimapolitik. Entwicklung in der EU und in Österreich

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Um den Klimawandel zu begrenzen, muss Klimapolitik als ein Querschnittsthema erkannt und in andere Politikbereiche integriert werden. Bisher besteht jedoch eine Diskrepanz zwischen dem politischen Bekenntnis zur Bekämpfung des Klimawandels und der tatsächlichen Integration der Klimapolitik. Auf Basis einer umfangreichen Literaturrecherche werden Kriterien für die Bewertung der Politikintegration von Klimaschutzmaßnahmen auf EU-Ebene und in Österreich entwickelt. Für die EU-Ebene werden dazu strategische und energiepolitische Dokumente herangezogen. Die Analyse für Österreich wird anhand der Ministerien mit klimabezogenen Kompetenzen strukturiert und fokussiert auf die Steiermark als regionale Fallstudie. Politische Empfehlungen konzentrieren sich auf die Verringerung der strukturellen, politischen und verfahrensrechtlichen Barrieren und auf Verbesserungspotentiale für die Integration der Klimapolitik.
 
Mit finanzieller Unterstützung von: Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Login-Formular