WIFO-Konjunkturtest

Der WIFO-Konjunkturtest ist eine monatliche Befragung österreichischer Unternehmen zu ihrer wirtschaftlichen Lage und deren Entwicklung in den nächsten Monaten. Die Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests helfen, die Wirtschaftsentwicklung in Österreich frühzeitig und zuverlässig einzuschätzen. Der WIFO-Konjunkturtest wird seit 1954 durchgeführt und ist seit 1996 Teil des "Joint Harmonised EU Programme of Business und Consumer Surveys".
 

Termine

28.02.2024, 14:00 Uhr
27.03.2024, 14:00 Uhr
29.04.2024, 14:00 Uhr

WIFO-Konjunkturampel zeigt im Jänner auf "Gelb"

Die Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests vom Jänner zeigen eine schwache Entwicklung der unternehmerischen Konjunktureinschätzungen, die wie im Vormonat mehrheitlich pessimistisch blieben. Der WIFO-Konjunkturklimaindex notierte mit –6,8 Punkten (saisonbereinigt) um 0,6 Punkte unter dem Wert des Vormonats (–6,2 Punkte). Die gesamtwirtschaftlichen Lagebeurteilungen trübten sich leicht ein (–0,4 Punkte) und blieben mit –5,5 Punkten weiterhin unter der Nulllinie. Die Konjunkturerwartungen gingen ebenfalls leicht zurück (–1,0 Punkte) und notierten mit –8,3 Punkten weiter im negativen Bereich. Die WIFO-Konjunkturampel zeigt „Gelb“ und signalisiert weiterhin eine schwache Konjunkturdynamik.
PDF Download
Publikation – 30.01.2024
Werner Hölzl, Jürgen Bierbaumer, Michael Klien, Agnes Kügler

Schwache Dynamik zu Jahresbeginn. Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests vom Jänner 2024

WIFO-Konjunkturtest
Details

Wirtschaftliche Einschätzung in der EU und im Euroraum weitgehend stabil, Beschäftigungserwartungen sinken

Im Jänner 2024 stabilisierte sich der Economic Sentiment Indicator (ESI) sowohl in der EU (+0,1 Punkte auf 95,9 Punkte) als auch im Euroraum (–0,1 Punkte auf 96,2 Punkte). Der Indikator der Beschäftigungserwartungen (EEI) ging in beiden Gebieten zurück (EU: –0,7 Punkte auf 102,1 Punkte; Euroraum: –0,8 Punkte auf 102,5 Punkte). Im Gegensatz zum ESI lag der EEI weiterhin über seinem langjährigen Durchschnitt.
 
Europäische Kommission – BCS-Presseaussendungen
PDF Download

Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests vom Jänner 2024

Schwache Dynamik zu Jahresbeginn

Die Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests zeigen im Jänner weiterhin eine schwache Entwicklung der unternehmerischen Konjunktureinschätzungen. Der WIFO-Konjunkturklimaindex notierte mit –6,8 Punkten (saisonbereinigt) um 0,6 Punkte unter dem Wert des Vormonats (–6,2 Punkte) und bleibt damit im pessimistischen Bereich. Die Lagebeurteilungen trübten sich gegenüber dem Vormonat leicht ein. Auch die Konjunkturerwartungen verschlechterten sich geringfügig gegenüber dem Vormonat und signalisieren weiterhin zurückhaltende Konjunkturausblicke. Das skeptische Konjunkturbild wird weiterhin von der sehr schwachen Industrie- und Baukonjunktur bestimmt. Dementsprechend blieb die unternehmerische Unsicherheit – gemessen an der Abschätzbarkeit der zukünftigen eigenen Geschäftslage – im Jänner weiter überdurchschnittlich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Lange Indexreihen des WIFO-Konjunkturtests finden Sie hier.

 

Kreditbedingungen österreichischer Unternehmen

Die Kreditfragen des WIFO-Konjunkturtests ermöglichen eine regelmäßige Abbildung von Einschätzungen und Erfahrungen der Unternehmen zur Kreditvergabe der Banken. Sie werden quartalsweise jeweils im Februar, Mai, August und November gestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Links und Downloads

WIFO-Wirtschaftsdaten (PDF, XLSX)
ifo-Geschäftsklimaindex
EU Business and Consumer Surveys
Europaweite Konjunkturtest-Indikatoren der Europäischen Kommission


Der WIFO-Konjunkturtest und die WIFO-Investi-tionsbefragung sind Teil der harmonisierten Konjunkturumfragen der EU.