Search for current research projectsAdvanced search

Active search filter
Industrial Economics, Innovation and International Competition

Ongoing research projects (41 hits)

Franz Sinabell (Project co-ordinator)
Ökonomische Expertise für wirtschafts- und umweltpolitische Entscheidungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise (Economic Expertise for Economic and Environmental Policy Decisions in the Context of the COVID-19 Crisis)
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: State Government of Salzburg
Die Maßnahmen zur Begrenzung der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie, die in vielen Ländern gleichzeitig das Wirtschaftsleben erheblich einschränken, haben nicht nur Folgen für Arbeitslosigkeit, Handel, Produktion, Einkommen und Wertschöpfung, sondern auch für die Umwelt. Nach der Einschränkung der Wirtschaftstätigkeiten im Frühjahr 2020 ist auch die öffentliche Hand gefordert, bleibende wirtschaftliche Schäden zu abzuwenden und Folgewirkungen abzumildern. Dabei ist es wichtig, die kurz- bis mittelfristigen Auswirkungen von Produktions- und Konsumänderungen nicht nur im Hinblick auf Wertschöpfung und Beschäftigung zu bewerten, sondern auch im Hinblick und Emissionen und Verträglichkeit mit Klimazielen. In dieser Studie wird dies anhand von exemplarischen Maßnahmen analysiert, die typischerweise von Bundesländern umgesetzt werden.
Werner Hölzl (Project co-ordinator)
Wachstum, Wohlstand, solide Finanzen und die COVID-19-Krise. Teilprojekt 1.2: Begleitende Analyse und operative Umsetzungsaspekte der Gegenmaßnahmen (Kurzarbeit und 38-Mrd.-€-Paket) (Growth, Prosperity, Solid Finances and the COVID-19 Crisis. Subtopic 1.2: Accompanying Analysis and Operational Implementation Aspects of Countermeasures (Short-time Work and 38-Billion-€ Package))
Current research studies (work in progress)
Commissioned by: Federal Ministry of Finance
Study by: Austrian Institute of Economic Research
In Reaktion auf die COVID-19-Krise hat die Regierung ein Paket an Gegenmaßnahmen für die Wirtschaft in einer Gesamthöhe von 38 Mrd. € zusammengestellt. In der vorliegenden Studie analysiert das WIFO anhand der Sonderbefragungen des WIFO-Konjunkturtests zeitnahe die Inanspruchnahme und Wirksamkeit der Instrumente. Die Analysen begleiten die Umsetzung und liefern erste Anhaltspunkte für eine Bewertung der staatlichen Gegenmaßnahmen.
Peter Mayerhofer (Project co-ordinator)
Fünfter Bericht zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Wiens (Fifth Report on the International Competitiveness of Vienna)
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: The Vienna City Administration
Im Rahmen der Studie werden international vergleichbare Informationen zur Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Innovationsstandortes Wien im Vergleich mit anderen europäischen Großstadtregionen ermittelt und in einem konsistenten Bericht zusammengeführt. Dazu werden internationale Vergleichsdaten für Wien und relevante Konkurrenzstädte in Europa in harmonisierter Form aufbereitet und vergleichend analysiert. Auf dieser Basis werden die Stärken und Schwächen der Wiener Stadtwirtschaft in der europäischen Städtehierarchie herausgearbeitet und daraus Hinweise zu erfolgversprechenden Handlungsoptionen und Maßnahmenlinien im Rahmen einer weiteren Optimierung der Wettbewerbsposition Wiens abgeleitet. Dabei werden auch die erreichten Spezialisierungen und kritischen Massen in den thematischen Stärkefeldern analysiert, welche nach den Festlegungen der neuen Wirtschafts- und Innovationsstrategie für Wien in den nächsten Jahren zu international sichtbaren "Spitzenthemen" ausgebaut werden sollen.
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: ÖBB-Infrastruktur Bau AG
Jürgen Bierbaumer-Polly (Project co-ordinator)
Abschätzung der Belastung des Insolvenz-Entgelt-Fonds durch die COVID-19-Krise (Estimation of COVID-19 Effects on the Insolvency Remuneration Fund)
Current research studies (work in progress)
Commissioned by: Insolvenz-Entgelt-Fonds Service GmbH
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Das Forschungsvorhaben untersucht, inwiefern sich die wirtschaftlichen Verwerfungen durch die COVID-19-Krise auf das Insolvenzrisiko (d.h. Zunahme von Insolvenzfällen und Insolvenzvolumen) auswirken werden und ob in weiterer Folge die Inanspruchnahme des Insolvenz-Entgelt-Fonds dadurch steigen wird. Insbesondere soll die Zahl der zu erwartenden Auszahlungsfälle und des Auszahlungsvolumens geschätzt werden. Dafür wird ein mehrstufiger Ansatz gewählt: Stufe I dient der systematischen Datengenerierung und Zusammenstellung relevanter Faktoren zum Insolvenzrisiko. Darauf aufbauend werden ein Analyserahmen (Stufe II.A) definiert und eine Szenario-Schätzung der Auswirkungen (Stufe II.B) durchgeführt.
Gerhard Schwarz (Project co-ordinator)
Verfügbarkeit und Bedarf an administrativen Registern für die wissenschaftliche Forschung (Availability of and Need for Administrative Registers for Scientific Research)
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: Institute for Advanced Studies
Jürgen Janger (Project co-ordinator)
Einschätzung von Prioritäten im Bereich der Forschungsförderung in Österreich (Assessment of the Priorities for Science Policy in Austria)
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research – Institute for Advanced Studies
Commissioned by: Federal Ministry of Education and Women's Affairs
Beruhend auf einer Übersicht über die verfügbare Evidenz und einem internationalen Vergleich aktueller Daten erstellt das WIFO gemeinsam mit dem IHS eine Einschätzung von Prioritäten für die Grundlagenforschungspolitik in Österreich. Behandelt werden Fragen wie z.B. die geeignete Finanzierungshöhe der Grundlagenforschung, um politisch gewünschte Ziele zu erreichen, aber auch die Effekte unterschiedlicher Allokationsmechanismen für die öffentliche Finanzierung sowie weiterer möglicher Reformen, die die Leistung der Grundlagenforschung in Österreich beeinflussen können. Die Einschätzung von Prioritäten erfolgt nicht nur anhand möglicher wirtschaftlicher, sondern auch gesellschaftspolitischer Ziele.
Franz Sinabell (Project co-ordinator)
Ex-ante-Bewertung des Strategieplans für die Gemeinsame Agrarpolitik im Zeitraum 2021-2027 (Ex-ante Evaluation of the Common Agricultural Policy Strategic Plan for Austria 2021-2027)
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: Federal Ministry of Agriculture, Regions and Tourism
Die im Jahr 2018 initiierte Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) sieht vor, den Mitgliedsländern einen größeren Spielraum bei der Gestaltung der Umsetzung einzuräumen. Im neuen Umsetzungsmodell definieren die Mitgliedsländer, in welcher Weise und mit welchen Mitteln sie die von der EU vorgegebenen Ziele erreichen wollen. Im Rahmen einer regelmäßigen Leitungsbewertung wird der Fortschritt gemessen. In Österreich wird der Strategieplan vom zuständigen Ministerium entwickelt. Begleitet wird dieser Prozess von einer externen Ex-ante-Evaluierung, um das Team der strategischen Planung bei der Definition valider Ziele und der Identifikation geeigneter Interventionen zu unterstützen. Das angestrebte Ergebnis ist ein Bericht, der gemeinsam mit dem strategischen Plan bei der Europäischen Kommission eingereicht wird.
Michael Peneder (Project co-ordinator)
Der Staat als langfristiger Investor. Standortpolitische Bedeutung, Risiken und Erfolgsfaktoren öffentlicher Unternehmensbeteiligungen (The State as a Long-term Investor. Location Policy, Risks and Success Factors of Public Equity Investments)
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: Österreichische Beteiligungs AG
Current research studies (work in progress)
Study by: Austrian Institute of Economic Research – Valdani Vicari & Associati Srl – LE Europe LTD
Commissioned by: European Commission
Mehr