Volkswirtschaftliche Evaluierungen für einen Masterplan "Green Jobs"
Projektberichte (abgeschlossen), September 2010
Auftraggeber: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Umweltökonomie und Energie und Abteilung Betrieblicher Umweltschutz und Technologie
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Die vorliegende Arbeit evaluiert ausgewählte Maßnahmenfelder aus dem interministeriell erstellten Masterplan "Green Jobs" auf ihre sektoralen und makroökonomischen Beschäftigungseffekte. Dabei wird das dynamische ökonometrische Input-Output-Modell DEIO des WIFO eingesetzt. Exemplarisch werden drei Maßnahmenfelder quantifiziert: die Erhöhung der Exportquote der österreichischen Umwelttechnikindustrie, die Steigerung der Nachfrage im Segment Ökotourismus sowie die Forcierung der energetischen und stofflichen Nutzung von Biomasse aus der Land- und Forstwirtschaft. Während die Steigerung der Exportquote der Umwelttechnikindustrie bei dynamisch wachsenden Exportmärkten im Jahr 2020 ein Beschäftigungspotential von 6.116 Vollzeitäquivalenten gegenüber dem Basisszenario aufweist, bedeutet die Umsatzsteigerung durch den Ökotourismus entsprechend den Szenarienannahmen ein zusätzliches Beschäftigungspotential gegenüber dem Basisszenario von insgesamt 13.259 Vollzeitäquivalenten im Jahr 2020. In der Erzeugung von Biomasse aus landwirtschaftlicher Produktion für die energetische Nutzung errechnet sich ein Beschäftigungspotential von 322 Vollzeitäquivalenten. Eine Forcierung der heimischen Produktion von Biomasse aus Land- und Forstwirtschaft zur energetischen und stofflichen Nutzung ergibt ein wesentlich höheres theoretisches Potential.
Forschungsbereich:Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch

Macroeconomic Evaluations of a "Green Jobs" Masterplan
The study evaluates selected fields from the "Green Jobs" masterplan, a joint project between ministries, for their sectoral and macroeconomic employment effects, using the dynamic econometric input-output model DEIO developed by WIFO. Three fields are chosen for quantification: increasing the export rate of the Austrian environmental engineering industry, boosting demand in the ecotourism segment and accelerating the energetic and material use of biomass from agriculture and forestry. On the proviso that export markets will experience dynamic growth, an increase in the export rate of the Austrian environmental engineering industry offers an employment potential of 6,116 full-time equivalents over the baseline scenario in 2020; boosting turnover in ecotourism translates into additional jobs to the tune of 13,259 full-time equivalents in 2020. Biomass production from agricultural sources for energy generation creates an employment potential of 322 full-time equivalents. Pushing such biomass production from agricultural and forestry sources to generate energy substantially increases this potential in theory.