Machbarkeitsstudie für eine jährliche Wirtschafts-Umwelt-Berichterstattung
Projektberichte (abgeschlossen), Juli 2006
Auftraggeber: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Die Studie untersucht Möglichkeiten für die regelmäßige Bereitstellung eines breiten Überblicks über umweltpolitische Themen für die Öffentlichkeit und die Entscheidungsträger. Die integrierte, zeitnahe Information über umweltökonomische Größen, Trends ausgewählter Emissionen und der relevanten treibenden Faktoren basiert auf einer gemeinsamen Darstellung und Analyse von ökologischen und sozioökonomischen Faktoren. Die ausgewählten Indikatoren umfassen die Bereiche Umweltökonomie (Umweltsteuern und Umweltförderungen, Umweltindustrie), Treibhausgasemissionen, Energieerzeugung und Energieverbrauch, Verkehr und Landwirtschaft. Dargestellt werden neben der Entwicklung über die Zeit (Emissionen, Energieverbrauch, treibende Faktoren) auch Emissions- und Energieintensitäten auf nationaler wie sektoraler Ebene sowie spezielle Aspekte wie die Nachfrage nach biologisch erzeugten Lebensmitteln.
Forschungsbereich:Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch

Feasibility Study for an Annual Economy/Environment Reporting
The study examines options to regularly provide a broad survey of environmental policy issues for the general public as well as decision-makers. Integrated and current information on environmental-economic parameters, trends in selected emissions and the relevant driving factors requires the joint representation and analysis of ecological and socioeconomic factors. The selected indicators cover environmental economics (environmental taxes and subsidies, environment industry), greenhouse gas emissions, energy generation and consumption, transport and agriculture. The study outlines both the development over time (emissions, energy consumption, driving factors) and emission and energy intensities at national and sectoral level plus specific aspects such as demand for organic food.