Aktuelle ProjekteErweiterte Suche

Detailansicht

Thomas Url (Projektleitung)
Pensionsreport Österreich (Pension System Report. Country Case: Austria)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Better Finance – The European Federation of Investors and Financial Services Users
Rund 90% des durchschnittlichen Alterseinkommens in Österreich stammen aus dem öffentlichen Pensionssystem. Damit ist die Altersvorsorge sehr stark auf die erste Säule konzentriert. Die betriebliche Altersvorsorge wird in erster Linie von Pensionskassen und Versicherungsunternehmen getragen. Direktzusagen sind ein alternatives Instrument, dessen Nutzung seit Jahren stagniert. Die Möglichkeit für beitragsorientierte Pensionspläne in Pensionskassen und über Versicherungen hat die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung in Österreich gestärkt. Während betriebliche Formen der Altersvorsorge im Laufe der Zeit beliebter wurden, dämpften niedrige Zinssätze und die hohe Liquiditätspräferenz die Nachfrage nach individuellen Lebensversicherungsverträgen. In den Jahren 2002 bis 2018 war die Performance der Pensionskassen real und nach Abzug der Verwaltungskosten positiv. Die annualisierte Durchschnittsrendite lag bei 0,9% vor Steuern. Die Lebensversicherungsbranche verfolgt eine deutlich konservativere Anlagepolitik und erzielte eine durchschnittliche reale Nettorendite von 2,2% pro Jahr vor Steuern.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

Pension System Report. Country Case: Austria
With some 90 percent of the average retirement income received from a public pension entitlement, the Austrian system of old age provision is very concentrated on the first pillar. Occupational pensions are primarily offered through pension funds and insurance companies. Direct commitments are an alternative vehicle, but their usage stagnates. The opportunity to offer defined contribution plans through pension funds and insurance contracts has certainly boosted the spread of occupational pensions in Austria. While occupational pensions have become more popular over time, low interest rates and high liquidity preference dampened demand for individual life insurance contracts. Over the years 2002 through 2018 the performance of pension funds in real net terms has been positive, with an annualised average return of 0.9 percent before tax. The life insurance industry follows a distinctly more conservative investment policy and achieved an average real net rate of return before tax of 2.2 percent annually.