Aktuelle ProjekteErweiterte Suche

Detailansicht

Gerhard Streicher (Projektleitung)
Die regionalwirtschaftliche Einbettung der Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (KELAG). Eine Aktualisierung (The Regional Economic Embedding of Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (KELAG). An Update)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: KELAG – Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft
Die Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft KELAG ist einer der führenden Energiedienstleister Österreichs. Als integrierter Anbieter von Strom, Gas und Wärme ist sie ein wichtiger Faktor für die regionale Wirtschaft, sowohl für die Kärntner Unternehmen als auch die privaten Haushalte. Mit mehr als 1.500 Beschäftigten gehört die KELAG außerdem zu den größten privaten Arbeitgebern in der Region. Das Projekt untersucht die Bedeutung der KELAG für die Regionalwirtschaft Kärntens (und der anderen Bundesländer). Die Analyse aktualisiert die WIFO-Studie "Die Einbettung der Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (KELAG) in die nationale und regionale Wirtschaft" aus dem Jahr 2016, die die Bilanzjahre 2012 bis 2014 zum Gegenstand hatte.
Forschungsbereich:Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

The Regional Economic Embedding of Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (KELAG). An Update
The Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft KELAG is one of the leading energy service providers in Austria. As an integrated provider of electricity, gas and heat, it is an important factor for the regional economy, both for Carinthian companies and private households. With more than 1,500 employees, KELAG is also one of the largest private employers in the region. The project investigates the importance of KELAG for the regional economy of Carinthia (and the other Länder). The analysis updates the WIFO study "The Integration of Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (KELAG) into the National and Regional Economy" from 2016, which dealt with the balance years 2012 to 2014.